Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Neue Trend-Gemüse 2014 – Teil 3

Nachdem wir Ihnen in unserer Serie Trend-Gemüse 2014 bereits die ersten wichtigen Gemüsesorten, wie das Trend-Gemüse Big Ben Radieschen, vorgestellt haben, haben wir heute einige weitere leckere Trend-Gemüsesorten für 2014 zusammengestellt.

Trend-Gemüse Merida F1

Die Merida F1 ist eine Bio-Saatgut-Möhre, die sich durch gut durchgefärbte und aromatische Rüben auszeichnet. Das Laub ist stabil und die Rüben erreichen eine Länge um die 20 Zentimeter. Die frischen Möhren können für Salate verwendet werden, als klassische Gemüse-Möhre oder als Rohkost.

Im Freiland findet die Saat von März bis Juni statt. Dabei gelten folgende Bedingungen:

  • Saattiefe: 1 bis 2 Zentimeter
  • Keimdauer: 2 bis 3 Wochen
  • Temperatur: 12 bis 20 Grad Celsius

Vorkulturen sind bei der Bio-Saatgut-Möhre nicht möglich. Der Abstand von 25 bis 35 x 2 bis 4 Zentimeter sollte eingehalten werden. Die Pflanzen verlangen einen lockeren Gartenboden und einen sonnigen Standort. Außerdem wollen sie regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Die Erntezeit ist von Juni bis Oktober.

Eine neue Gurken-Sorte als Trend-Gemüse 2014

Auch bei den Gurken gibt es 2014 eine neue Sorte: Die Rimoni F1. Die Cocktailgurke kann als leckerer, kalorienarmer Snack verzehrt werden. Die Pflanze ist selbstbefruchtend und bildet etwa acht Zentimeter lange Früchte aus. Sie kann im Freiland und im Gewächshaus gleichermaßen angebaut werden und weist keine bitteren Aromen auf.

Die Vorkulturen können ab Ende März bis zum Mai auf der Fensterbank oder unter Glas gesät werden. Dabei sind folgende Saatbedingungen zu beachten:

  • Saattiefe: 2 bis 3 Zentimeter
  • Keimdauer: 1 bis 2 Wochen
  • Temperatur: 22 bis 26 Grad Celsius

Etwa vier Wochen später kann mit der Auspflanzung begonnen werden. Das vierte Laubblatt sollten die Jungpflanzen dann schon ausgebildet haben. Die Triebe sind nach dem Pflanzen zeitnah an Drähten oder Schnüren zu befestigen und die Seitentriebe sollten nach dem ersten Fruchtansatz abgeschnitten werden.

Der ideale Pflanzabstand liegt bei 100 x 60 Zentimetern, der perfekte Standort ist hell und geschützt im Gewächshaus oder unter dem Folientunnel. Die Komposterde, die besonders locker und nährstoffreich ist, kann mit Torfmull und Sand vermischt werden. Auch hier ist regelmäßiges Gießen und Düngen angesagt. Geerntet werden kann ab Juni bis in den September hinein.

Trend-Gemüse Superschmelz

Superschmelz ist der Name einer neuen Kohlrabi-Sorte. Sie verspricht riesige Knollen, was jedoch ausreichendes Düngen und Feuchtigkeit voraussetzt. Die langsam wachsenden Pflanzen bilden besonders zarte Knollen aus, die einen sehr feinen Geschmack haben. Ab Februar bis in den März kann die Aussaat erfolgen, wohingegen die Ernte von August bis Oktober stattfindet.

Farbenfrohe Buschbohnen als Trend-Gemüse 2014

Die neue Borlott-Buschbohne Flambo soll hohe Erträge sichern und kommt aus Italien. Die bunt marmorierten Bohnen tragen den Beinamen Teufelszungen, was sich auf die rotbunt gefärbten Hülsen zurückführen lässt. Werden die Hülsen gelblich, können die Bohnen aus den Schoten entnommen werden. Daraus lassen sich Suppen, bunte Salate und mehr zaubern. Getrocknet eignen sich die Bohnen übrigens auch zur Dekoration für Heim und Haus. Haltbar gemacht werden die Buschbohnen, indem man sie trocknet oder einmacht.

Ab Mitte Mai bis Anfang Juli können die Buschbohnen ausgesät werden. Sie können als Horstsaat oder in Reihen gesetzt werden. Dabei sind folgende Saatbedingungen zu beachten:

  • Saattiefe: 3 bis 5 Zentimeter
  • Keimdauer: 1 bis 2 Wochen
  • Temperatur: 12 bis 18 Grad Celsius

Die Mindestbodentemperatur liegt bei zehn Grad Celsius. Das Vorkeimen ist bei dieser Sorte nicht möglich. Die optimalen Abstände betragen 40 x 8 bis zehn Zentimeter bei Reihensaaten und bei der Horstsaat sollten pro Horst vier bis sechs Samenkörner abgelegt werden. Am besten gedeihen die Buschbohnen an einem sonnigen, geschützten Platz in lockerem Gartenboden. Sie benötigen nur wenig Dünger, müssen aber regelmäßig gegossen werden. Die Ernte kann ab Anfang August beginnen und bis Ende September erfolgen, abhängig vom Aussaat Termin.

Erfahren Sie im nächsten Teil, welche Trend-Gemüse das Jahr 2014 noch zu bieten hat.