Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Ein Blick auf die Highlights der AMI 2014 in Leipzig

Die Fachmesse Auto Mobil International, oder kurz AMI, gibt es bereits seit dem Jahr 1996. Die zweitgrößte Fahrzeugmesse Deutschlands ist nicht nur für Fachpublikum geöffnet, sondern kann von jedem Menschen angeschaut werden, der sich für kommende Neuerscheinungen bei Fahrzeugen interessiert. Auch bei der AMI 2014 in Leipzig konnte parallel ein Blick auf die AMITEC geworfen werden. Bei dieser Fachmesse stehen Serviceleistungen rund um Fahrzeuge, Werkstattausstattungen sowie die Palette der Fahrzeugteile im Mittelpunkt. Bei der AMI 2014 fehlten leider gleich einige große Automarken. Wer beispielsweise auf Neuvorstellungen von Dacia, FIAT, Mazda und Renault hoffte, wurde bitterlich enttäuscht.

Der Publikumsmagnet am Stand von Jaguar bei der AMI 2014

Die seit 1989 zur Premier Automotive Group gehörende Limited sorgte mit dem Modell Jaguar XFR-S Sportbrake für reichlich Aufmerksamkeit. Der sportliche Kombi hat eine Leistung von 550 Pferdestärken unter der Haube und kann bis auf 300 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Von null auf 100 schafft es der Motor mit fünf Litern Hubraum binnen 4,8 Sekunden. Wer den Jaguar XFR-S Sportbrake in der eigenen Garage stehen haben möchte, der muss kräftig sparen, denn dafür werden mehr als 110.000 Euro als Kaufpreis fällig. Dafür gibt es mit dem Jaguar XFR-S Sportbrake einen schnittigen und zugleich familientauglichen Kombi mit interessanter Frontoptik und hochwertiger Innenausstattung.

Ein Modell der Spitzenklasse: BMW 2 Active Tourer bei der AMI 2014

Der BMW 2 Active Tourer zählt sich zur Kategorie der sportlichen Mini-Vans und ist mit verschiedenen Motorisierungen zu haben. Ein bringt allerdings ein kleines Manko mit: Der Kofferraum ist nicht allzu groß bemessen. Das Innenleben des BMW 2 Active Tourer bietet ein edles Design. Für die Sicherheit sorgen zahlreiche serienmäßige Assistenz-Systeme. Als Basismodell kommt der BMW 2 Active Tourer 218i in den Handel. Dessen Frontmotor verfügt über eine Leistung von 136 PS. Als Preis empfiehlt BMW den Händlern 27.200 Euro. Wer das Spitzenmodell BMW 2 Active Tourer 220D xDrive mit einem 190 PS starken Motor und Allradantrieb haben möchte, muss dafür voraussichtlich 38.600 Euro berappen.

Koera punktet bei der AMI 2014 mit dem Hyundai Genesis

Der Hyundai Genesis ordnet sich von der Leistung, Größe und Ausstattung her zwischen der oberen Mittelklasse und der Oberklasse ein. Der rund fünf Meter lange Hyundai Genesis soll in Europa mit Saugmotoren mit sechs Zylindern angeboten werden. Sie arbeiten mit 3,8 Litern Hubraum und bieten eine Leistung von 315 PS. Die etwas bullig wirkende Front des Hyundai Genesis erinnert eher an einen Van als an eine Kombi-Limousine. Mit dem Hyundai Genesis möchten die Koreaner ihre Position gegenüber den namhaften deutschen Herstellern verbessern.

Ein echter Hingucker bei der AMI 2014: Citro&#235n C4 Cactus

Beim Citro&#235n C4 Cactus ist vor allem ein Blick in den Innenraum interessant. Der vordere Bereich erinnert sofort an alte amerikanische Autos, denn die Mittelkonsole fügt sich ohne Lücken zwischen die Vordersitze ein. So wirken diese eher wie eine durchgängige Sitzbank, obwohl sie den Komfort von Einzelsitzen bieten. Überhaupt ist der Innenraum des Citro&#235n C4 Cactus sehr geräumig. Der Kofferraum ist ganze 358 Liter groß. Interessant sind auch die ausstellbaren hinteren Seitenfenster. Eine echte Neuerung ist die Positionierung des Beifahrerairbags. Er sitzt nicht im Armaturenbrett, sondern ist im Autohimmel versteckt. Dadurch kann das Armaturenbrett des Citro&#235n C4 Cactus flacher gehalten werden. Der Neuling ist mit seinen 965 Kilogramm ein echtes Leichtgewicht, der mit seinen Airpumps dafür sorgt, dass die eventuellen Schäden durch kleine Pannen beim Rangieren gering gehalten werden können.