Los Angeles Auto Show 2018: Neuer Porsche 911 kommt

Die LA Auto Show öffnet am 30. November 2018 ihre Pforten. Natürlich wird auch die deutsche Porsche AG die Gelegenheit nutzen, um ihre neuen Modelle vorzustellen. Dazu gehört auch der Porsche 911 der Baureihe 992.

Die Los Angeles Auto Show hat bereits eine lange Tradition, denn sie wurde im Jahr 1907 ins Leben gerufen. Interessant wird sie allemal, denn neben dem neuen Porsche 911 gibt es auch zahlreiche andere Neuerscheinungen zu sehen.

Was ist zum Porsche 911 Typ 992 bereits bekannt?

Auf den ersten Blick präsentiert sich der Porsche 911 Typ 992 mit etwas breiteren Radkästen als das Vorgängermodell. Die Verwendung von 20-Zoll-Rädern auf der Vorderachse und 21-Zoll-Rädern auf der Hinterachse wurde beibehalten. Die Rückfront wirkt futuristischer durch die schmalere Gestaltung. Neu sind die elektrisch in der Karosserie versenkbaren Türgriffe. Der Neuling weist auf der Fronthaube die gleiche Vertiefung auf, welche die ersten Modelle des Porsche 911 mitbrachten.

Wer sich den Neuling gönnen möchte, darf sich auf eine satte Motorleistung von 450 PS freuen. Die Leistung des Sechs-Zylinder-Motors wurde also im Vergleich zum Vorgängermodell um 30 PS gesteigert. Außerdem bringt der Porsche 911 Typ 992 eine Neuentwicklung beim Getriebe mit acht Gängen mit. Der Heckantrieb des neuen Sportwagens schafft die Beschleunigung aus dem Stand bis auf 100 Kilometer pro Stunde in 3,7 Sekunden. Das hatte der deutsche Autobauer bereits beim Allradantrieb des Porsche Carrera 4S erreicht.

Der Innenraum erinnert wieder mehr an die Modelle, die vor vier Jahrzehnten auf den Markt gebracht wurden. Das trifft vor allem auf die Gestaltung des Armaturenbretts zu. Ein Detail zu Gunsten einer verbesserten Sicherheit ist als optionales Extra zu haben. Dabei handelt es sich um einen Nachsichtassistenten. Serienmäßig gibt es dagegen den Wet Mode, welcher das Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn deutlich verbessert.

Was gibt es sonst noch bei der LA Auto Show 2018?

Neu bei der LA Auto Show 2018 ist die Tatsache, dass die Besucher direkt auf dem Messegelände die Möglichkeit haben, zahlreiche Neuvorstellungen bei den Fahrzeugen zu testen. Fans des Films „Bullit“ finden auf dem Messegelände ein nettes Extra vor. Dort kann nämlich der im Film verwendete Ford Mustang GT Fastback bewundert werden.
Außerdem warten einige andere Highlights. Dazu gehören beispielsweise der Ford Raptor S des YouTube-Stars Salomondrin und ein Aston Martin DBS 2019. Lexus präsentiert bei der LA Auto Show unter anderem einen nach Kundenwünschen hergerichteten RC 350 F SPORT. Zu den Neulingen bei der Los Angeles Auto Show 2018 gehört das Unternehmen West Coast Customs. An deren Stand warten beispielsweise ein RestoMod Porsche, ein Jeep Wrangler im „Miami-Style“ und zwei Fahrzeuge, die für den Gründer der Band „Black Eyed Peas“ angepasst wurden.

Quelle: LA Auto Show