Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

General Motors legt den Hummer neu auf

Schon seit dem Sommer gab es Gerüchte um die Neuauflage des Kultfahrzeugs Hummer. Nun steht es fest. General Motors bringt den Hummer mit E-Antrieb auf den Markt

Die ersten Hinweise auf die neuen Modelle beim Hummer von GMC veröffentlichte das Wall Street Journal zum Ende der zweiten Januarwoche 2020. Das passt zu den offiziellen Ankündigungen von GM über gewaltige Investitionen in den Ausbau der eigenen Werke. Dafür nimmt das Unternehmen von 2020 bis 2023 insgesamt mehr als 10 Milliarden Dollar in die Hand.

Was ist über die neuen Modelle des Hummer bereits bekannt?

Fakt ist, dass der Hummer künftig über einen Elektroantrieb verfügt. Damit beseitigt GMC einen der Nachteile, die im Jahr 2010 zur Einstellung der Produktion des Kultautos geführt hatten. Sie bestanden darin, dass die Pickups und SUVs einen hohen Kraftstoffverbrauch aufwiesen und die Nutzer dadurch hohe Unterhaltskosten hinnehmen mussten. Der Kraftstoffverbrauch lag bei bis zu 30 Litern auf 100 Kilometer Fahrleistung. Hinzu kamen erhebliche Umweltbelastungen, denn die Hummer brachten es auf bis zu 470 Gramm CO2-Ausstoß pro gefahrenen Kilometer. Damit lagen sie bei den Serien-PKW auf dem ersten Platz der Rangliste der Fahrzeuge mit dem höchsten Co2-Ausstoß.

Die neuen Hummer bringen ein sogenanntes „Skateboard-Chassis“ mit, bei dem eine Bündelung der Elektromotoren und der dazugehörigen Akkus möglich ist. Bereits im Sommer hatte Firmenchef Mark Reuss auf einer Fachkonferenz bestätigt, dass diese Bauweise viel Spielraum bei den Karosserietypen bietet. Die Palette der neuen GMC-Modelle wird sowohl Fahrzeuge mit Frontantrieb als auch Hinterradantrieb und Allradantrieb umfassen. Zum konkreten Marktstart der Hummer mit E-Antrieb sind noch keine Details bekannt. Branchenanalysten gehen davon aus, dass die Preise bei 90.000 US-Dollar starten. Als Werbefigur wurde bereits Lebron James verpflichtet. Er gehört zu den Stars der NBA.

Die bisherige Geschichte der Hummer von General Motors

Der Hummer beruht auf dem Militärfahrzeug Humvee, den AM General seit 1985 für die US Army baut. Die Entwicklung der ersten zivilen Version startete zu Beginn der 1990er Jahre und kam 1992 auf den Markt. Sieben Jahre später verkaufte AM General die Marke an die General Motors Corporation (GMC). Im Jahr 2004 wurden die ersten Hummer auch auf dem europäischen Markt verfügbar. Ab 2006 gab es die Hummer auch mit Rechtslenkung. General Motors entschied 2010, sich von der Marke zu trennen und die Produktion einzustellen. Zwar gab es einen Kaufinteressenten aus Spanien, doch GM lehnte das Kaufangebot 2011 ab. Insgesamt kamen unter der Marke Hummer drei verschiedene Fahrzeuggenerationen auf den Markt. Die Produktion des Hummer H1, der Motorleistungen zwischen 150 und 300 PS mitbrachte, wurde bereits im Jahr 2006 eingestellt.

Quelle: Wall Street Journal, Daily Mail