Revolutionierung des Punktesystems in Flensburg: Das sollten Sie wissen

Fast vier Jahrzehnte nach der Einführung der Verkehrssünderkartei in Flensburg ist es soweit: Eine Revolutionierung tritt in Kraft, und zwar am 01.05.2014. Was Sie als Autofahrer jetzt wissen sollten, haben wir hier für Sie zusammengetragen:

Nur noch acht statt 18 Punkte

Der Führerschein ist künftig mit nur acht, statt 18 Punkten weg. Das klingt erst mal nach einer Verschärfung der Regeln, allerdings werden die Punkte auch anders verteilt. Einen Überblick haben wir für Sie zusammengestellt.

Punkteabbau wird schwieriger

Veränderungen ergeben sich ebenso beim Punkteabbau. Ab Mai erhalten Autofahrer mit vier bis fünf Punkten eine Ermahnung. Sie werden zudem darum gebeten, an einem Fahreignungsseminar teilzunehmen. Für Fahrer mit sechs bis sieben Punkten gibt es zusätzlich eine Verwarnung. Wer freiwillig an einem Seminar teilnimmt, kann einen Punkt abbauen. Bisher waren es vier Punkte.

Wie sehen die aktuellen Zahlen aus?

Aktuell sehen die Zahlen wie folgt aus:

  • Anfang 2013: 9 Millionen Autofahrer hatten Punkte in Flensburg
  • 2012: 4.391 Autofahrer verloren ihren Führerschein, weil sie zu viele Punkte in der Verkehrssünderkartei hatten.

Allerdings muss beachtet werden, dass der Führerschein auch dann verloren geht, wenn man nur einmal eine rote Ampel nicht beachtet hat, unabhängig vom Punktestand. Mit dem neuen Punktesystem werden zudem nur noch drei Kategorien für die Punktevergabe festgelegt. In diesen gibt es dann einen, zwei oder drei Punkte.

Was Sie wissen müssen

Die wichtigsten Änderungen haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

 

Schreibe einen Kommentar