Schwerhörigkeit: Dieses Handy macht das Leben leichter

Wer unter einer Schwerhörigkeit leidet, stößt im Alltag trotz der Verfügbarkeit technisch ausgereifter Hörgeräte an einigen Stellen auf Probleme. Eine der größten Herausforderungen für Betroffene sind Gespräche mit normalen Telefonen. Doch hier gibt es Hilfe schon zum kleinen Preis, wie ein Blick auf die Handys beweist, die von einem deutschen Hersteller für schwerhörige Menschen entwickelt wurden. Wir haben eines dieser Modelle genauer unter die Lupe genommen und können das Klapphandy Power Tel M7510-3G aus dem Hause amplicomms guten Gewissens empfehlen, zumal es bei den meisten Anbietern schon für weniger als hundert Euro erhältlich ist. Es eignet sich insgesamt bestens als Seniorenhandy, weil es auch eine mit einer individuellen Notrufnummer belegbare Notruftaste mitbringt.

Was kann das Handy für Hörgeräteträger?

Das Modell amplicomms Power Tel M7510-3G punktet schon bei der maximalen Lautstärke des Klingeltons, die bis zu 90 Dezibel beträgt. Neben den normalen Klingeltönen können auch MP3-Dateien als Klingelton verwendet werden. Die erhebliche Lautstärke prädestiniert das Klapphandy förmlich dafür, es auch als Wecker zu nutzen. Die Sprachausgabe bietet gegenüber dem Durchschnitt der meisten „normalen“ Handys ein Plus von 35 Dezibel. Unseren Tests zufolge können Menschen mit einer mittelgradigen Schwerhörigkeit mit der Freisprechfunktion des Handys notfalls auch ohne Hörgerät telefonieren. Die Freisprechfunktion lässt sich während eines Telefonats mit nur einem Tastendruck aktivieren. Doch das Handy für Schwerhörige bringt noch ein anderes Extra mit. An der rechten Seite befindet sich eine Taste. Wird sie gedrückt, kann sich das Handy direkt mit dem Hörgerät verbinden und dieses als externen Lautsprecher nutzen. Allerdings muss beim Hörgerät die entsprechende Funktion aktiviert sein.

Power Tel M7510-3G als Seniorenhandy bestens geeignet

Es gibt noch einige andere Punkte, welche das Handy von amplicomms als Seniorenhandy empfehlenswert machen. Beide Displays bieten die Anzeige in sehr großen Zeichen an. Das innen gelegene und 2,4 Zoll große Display zeigt beispielsweise Einträge im Telefonbuch in 5 Millimeter großen Zeichen an. Hier muss auch der besonders gute Kontrast zwischen den Zeichen und dem Hintergrund positiv hervorgehoben werden. Beim Aufruf von Funktionen wird das vom Nutzer eingestellte Hintergrundbild durch einen schwarzen Hintergrund ersetzt. Die Tasten sind stolze 12 mal 9 Millimeter groß und weisen ebenfalls eine sehr gut lesbare Beschriftung auf.

Ein weiterer Punkt, der das Power Tel M5710-3G als Seniorenhandy prädestiniert, sind die drei Kurzwahltasten und die Tatsache, dass Anrufe durch den Aufbau als Klapphandy einfach durch das Aufklappen angenommen und durch Zuklappen beendet werden können. Die Menüführung ist übersichtlich und sehr schlicht gehalten. Praktisch für Nutzer mit Sehproblemen ist die Möglichkeit, die Einstellungen so zu setzen, dass die Eingaben beispielsweise bei manuell eingetippten Rufnummern angesagt werden können.

Zubehör zum Power Tel M7510-3G kann sich sehen lassen

Praktischerweise bringt das Power Tel M5710-3G Slots für zwei SIM-Cards und einen Einschub für eine Speicherkarte mit und wiegt samt Akku gerade einmal 102 Gramm. Für Senioren ist es auch deshalb gut geeignet, weil sie sich zum Laden nicht unbedingt die „Friemelei“ des Einsteckens des Mini-USB-Steckers antun müssen. Zum serienmäßigen Lieferumfang gehört auch eine Ladeschale. Dass die Entwickler des deutschen Herstellers Audioline GmbH mit Sitz in Neuss mitdenken, zeigt sich an einer weiteren Stelle. Der Stecker des Netzteils ist abnehmbar. Im Lieferumfang ist jeweils ein Modul mit der in Europa üblichen Steckernorm und der in den USA üblichen Steckernorm enthalten.

Quelle: eigene Tests