Schottland verschärft Gesetze zum Schutz der Kinder

Am 5. Dezember 2016 aktivierte die Regierung in Schottland ein Gesetz, nach dem die Insassen eines Fahrzeugs nicht mehr rauchen dürfen, wenn sich Kinder mit an Bord befinden. Damit folgt Schottland dem Vorbild von Wales und Großbritannien, wo ein solches Rauchverbot in Fahrzeugen bereits seit Herbst 2015 gilt. Wer dagegen verstößt, wird kräftig zur Kasse gebeten. Wird ein Autofahrer dabei erwischt, dass er im Beisein von Kindern im Auto zum Glimmstengel greift, wird ein Bußgeld von 100 britischen Pfund fällig. Das sind nach dem aktuellen Kurs umgerechnet rund 119 Euro. Das Gesetz war bereits im Dezember 2015 von Parlament in Schottland verabschiedet worden.

In Großbritannien gelten insgesamt strenge Regeln für Raucher

Wer nach England reist, sollte sich sehr genau informieren, wo das Rauchen erlaubt ist und wo nicht. Ähnlich wie in Deutschland gilt ein komplettes Rauchverbot für sämtliche gastronomischen Einrichtungen. Auch in Läden sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln und am Arbeitsplatz ist das Rauchen verboten. Die strengen gesetzlichen Regelungen zum Rauchverbot gelten in Großbritannien bereits seit dem Jahr 2007. Daran konnte auch das Veto der Raucherlobby nichts ändern, deren Mitglieder die Erweiterung des Rauchverbots bei Autofahrten mit Kindern als „unnötige Bevormundung“ der Bürger und Gäste des Landes bezeichneten.

Kommt ein solches Rauchverbot auch in Deutschland?

Eine Erweiterung der bisher geltenden Rauchverbote auf Autofahrten mit Kindern findet auch in Deutschland viele Befürworter. Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, hatte genau das bereits im Jahr 2015 gefordert. Das in Heidelberg beheimatete Deutsche Krebsforschungszentrum schloss sich dieser Forderung an. Auch die Deutsche Ärztekammer ist eindeutig für eine solche Erweiterung der Rauchverbote in Deutschland. In Deutschland ist aber offenbar die Einsicht deutlich besser als in Schottland. Sogar viele Raucher bekennen sich dazu, Befürworter eines Rauchverbots bei Autofahrten mit Kindern zu sein. Fazit: Es ist also offenbar nur eine Frage der Zeit, bis in Deutschland ein ähnliches Gesetz wie in Großbritannien, Wales und Schottland kommt.

Quelle: dpa, Reuters