Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai ist mehrfacher Rekordhalter

Dass die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai ein ingenieurstechnisches Meisterwerk ist, zeigt sich allein schon daran, dass es vier der dafür gebauten Viadukte und Eisenbahnbrücken unter die Top 10 der längsten Brücken der Welt geschafft haben. Eine der Brücken ist seit 2011 sogar im Guinness-Buch der Rekorde zu finden. Dabei handelt es sich um die Danyang-Kunshan-Brücke, welche es auf eine Gesamtlänge von 164,8 Kilometern bringt. Sie besteht aus überwiegend aus Hohlkastenelementen mit einer Länge von jeweils 32 Metern und wurde Ende Juni 2011 für den Eisenbahnverkehr freigegeben. Das längste Kastenelement hat eine Länge von 80 Metern. Die Baukosten für die Danyang-Kunshan-Brücke beliefen sich auf rund 8,5 Milliarden Dollar.

Auch Platz 2 der längsten Brücken geht an die Strecke Peking-Shanghai

Mit einer Gesamtlänge von 113,7 Kilometern findet sich auch die zweitgrößte Eisenbahnbrücke der Welt an der Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai. Dabei handelt es sich um die Große Brücke von Tjanjin in der chinesischen Provinz Hebei. Sie wurde nach einem ähnlichen Prinzip wie die Danyang-Kunshan-Brücke aus 32 Meter langen Hohlkastenelementen errichtet und ebenfalls Ende Juni 2011 in Betrieb genommen. Die aufgeständerte Bauweise wurde gewählt, um entlang der Strecke bestehende Gebäude nicht abreißen zu müssen. Außerdem benötigen die Tragsäulen deutlich weniger Platz, als das bei einem ebenerdig verlegten Gleisbett der Fall wäre. Genau wie in die Danyang-Kunshan-Brücke wurden auch in die Große Brücke von Tjanjin Bahnhöfe integriert.

Welche Rekordhalter gehören noch zu dieser Schnellfahrstrecke?

Den dritten Platz der längsten Eisenbahnbrücken belegt ebenfalls China. Allerdings gehört die rund 79,7 Kilometer lange Eisenbahnbrücke von Weinan Weihe zur Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou. Die zur Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai gehörende Große Brücke über den Sui River sichert sich mit 65,6 Kilometern Länge den vierten Platz der Weltrangliste. Auf den sechsten Platz bringt es die Große Brücke von Peking. Sie ist reichlich 48,1 Kilometer lang und wurde im November 2011 eröffnet. Der größte Teil der Eisenbahnbrücke besteht ebenfalls aus den Standardhohlkästen, die auch für den Bau der anderen Rekordhalterbrücken an der Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai verwendet wurden. Lediglich die Überführung über den Jingkai Expressway wurde als Bogenbrücke realisiert. Dort findet sich auch die mit 108 Metern längste Stützweite der Großen Brücke von Peking.

Weitere Brücken an der Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai haben sich ebenfalls vordere Plätze auf der Rangliste der längsten Eisenbahnbrücken weltweit gesichert. Dazu gehören beispielsweise die Große Brücke Qingxian-Canzhou (27,9 Kilometer), die Große Brücke von Yunzaobin (23,3 Kilometer), die Große Brücke von Dezhou-Yucheng (22,1 Kilometer), die Brücke über den Big Wen River (21,1 Kilometer) sowie die Große Brücke von Cangzhou-Dezhou (18,2 Kilometer).
Deutschland landet übrigens auf der Rangliste der längsten Eisenbahnbrücken der Welt erst auf dem Rang 31. Dort findet sich mit einer Gesamtlänge von 13,3 Kilometern das Gerüst der Wuppertaler Schwebebahn, die im Jahr 1901 den Betrieb aufnahm, 1997 unter Denkmalschutz gestellt wurde, und Vohwinkel mit dem Bahnhof Oberbarmen verbindet.

Quelle: Railwaygazette