Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Rekordhalter: Wo finden sich die größten Fußballstadien der Welt?

Koenig Fussball

In welchem Land befindet sich das größte Fußballstadion der Welt? Deutschland schafft es in dieser Kategorie nicht unter die Top 10.

Der Blick auf die größten Fußballstadien der Welt zeigt, dass es rund um den Globus nur zwei Stadien gibt, die über mehr als 100.000 Sitzplätze verfügen. Sie befinden sich nicht in Europa, denn das im spanischen Barcelona angesiedelte Stadion „Camp Nou“ verfehlt diesen Grenzwert mit 99.354 Plätzen ganz knapp. Auf der Liste der Rekordhalter In Europa landet Deutschland mit dem „Signal Iduna Park“ mit maximal 81.365 Plätzen bei Liga-Spielen auf dem sechsten Rang.

Das größte Fußballstadion der Welt steht in Pjönjang

Den Weltrekord bei der Zahl der Sitzplätze in Fußballstadien hält das „Stadion Erster Mai“ in der koreanischen Metropole Pjönjang. Dort finden bis zu 114.000 Zuschauer einen Sitzplatz auf den Rängen. Das Stadion mit vollständig überdachten Zuschauerrängen wurde am 1. Mai 1989 eröffnet und im Jahr 2014 saniert. Seit der Sanierung spielen die Kicker auf Kunstrasen. An der Sanierung des Rekordhalter-Stadions wirkten rund 10.000 Soldaten mit. Der umfangreichen Sanierung fielen rund 36.000 Zuschauerplätze zum Opfer.
Auf dem zweiten Rang in der Liste der größten Fußballstadien der Welt findet sich der „Melbourne Cricket Ground“ in Australien. Die Geschichte des Stadions reicht bis ins Jahr 1854 zurück. Es wurde als Ersatzbau für ein Stadion des Melbourne Cricket Club geschaffen, das dem Ausbau einer Eisenbahntrasse zum Opfer fiel. Der „Melbourne Cricket Ground“ wurde mehrmals saniert und umgebaut. Seit dem letzten Umbau im Jahr 2006 verfügt das Stadion über 100.024 Sitzplätze, von denen reichlich die Hälfte überdacht ist. Es war 1956 und 2000 Austragungsort einiger Wettbewerbe der Olympischen Sommerspiele.

Welches Fußballstadion schafft es auf den 3. Platz der Weltrangliste?

Den dritten Platz auf der Weltrangliste der größten Fußballstadien belegt „Camp Nou“ in Barcelona. Das Stadion wurde im September 1957 eröffnet und in den Jahren 1960 und 1994 umfangreichen Sanierungen unterzogen. Ein weiterer Ausbau stand ab dem Jahr 2020 zur Debatte. Er sollte nach den ursprünglichen Zeitplänen im Jahr 2024 beendet werden. Eigentümer des Stadions mit 99.354 Sitzplätzen ist der Futbol Club Barcelona, der seit 1929 in der spanischen Oberliga spielt. „Camp Nou“ gehörte 1962 zu den Austragungsorten der Fußball-Weltmeisterschaft und wurde 1992 für das Endspiel des Fußballturniers im Rahmen der Olympischen Sommerspiele genutzt. Zu den weiteren Highlights in der Stadiongeschichte zählt das Finale der Champions League im Jahr 1999. Dabei standen sich die Kicker von Machester United und des FC Bayern München gegenüber.

Wer führt die Rangliste der größten Fußballstadien in Europa an?

Spitzenreiter ist das „Camp Nou“ in Barcelona, das wir im vorherigen Abschnitt vorgestellt haben. Auf dem zweiten Rang landet das Wembley-Stadion in London mit einer Kapazität für 90.000 Zuschauer. Dieses Fußballstadion wurde im Jahr 2007 nach einer vierjährigen Bauzeit eröffnet. Es steht im Eigentum der britischen Football Association und ist Heimat der Nationalmannschaft von Großbritannien. Errichtet wurde es auf dem Gelände des alten Wembley-Stadions, das bei den Vorbereitungen des Neubaus nach einer acht Jahrzehnte umfassenden Nutzungsdauer abgerissen wurde.

Quelle: Wikipedia