Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Kinderserie „Pan Tau“ kehrt als Neuauflage ins Fernsehen zurück

Vier Jahrzehnte ist es her, dass die letzte Folge der TV-Serie „Pan Tau“ erstmals über die Bildschirme flimmerte. Wer die Serie liebte, darf sich freuen, denn sie kommt als Neuverfilmung wieder.

Es gab damals viele Kinder, die sich wünschten, einen so hilfreichen Freund wie „Pan Tau zu haben. Die Serie mit dem freundlichen Herrn, der mit charakteristischen Bewegungen entlang des Rands seiner Melone zaubern konnte, war eine Gemeinschaftsproduktion des tschechoslowakischen Fernsehens und des WDR, die von 1970 bis 1978 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Insgesamt umfasste die eigentlich für Kinder gedachte Serie am Ende 33 Folgen mit einer Länge von jeweils 30 Minuten. In die Hauptrolle schlüpfte damals Otto Simánek.

Was ist zur Neuauflage der Serie „Pan Tau“ bekannt?

Auftraggeber für das Revival sind die ARD, der WDR und der MDR. Als ausführendes Studio wurde Cailgari Film verpflichtet. Die Finanzierung erfolgt zu einem großen Teil über Fördermittel von vier verschiedenen Organisationen. Das Konzept umfasst insgesamt sieben Teile, zu denen die Dreharbeiten bereits abgeschlossen wurden. Ausführende Produzentin ist Gabriele Walther. Die Drehbücher entwickelte sie zusammen mit Marcus Hamann und einer Gruppe englischer Autoren. Der Grund dafür ist, dass die ARD, der WDR und der MDR die Neuauflage der Serie „Pan Tau“ international vermarkten wollen. Die Regie führten Franzisca Meyer Price (5 Episoden) und Michael Zens (2 Episoden). In die Hauptrolle des Herrn Tau schlüpfte Matt Edwards. Der Magier und Comedian schaffte es bei „Britain’s Got Talent“ in der Staffel 11 auf den vierten Platz. Die Jury verglich das Können von Matt Edwards mit dem Talent des amerikanischen Schauspielers und Komikers Jim Carrey.

Wissenswertes über die ursprüngliche Serie „Pan Tau“

Die historische „Pan Tau“-Serie schaffte es 1973 sogar ins Fernsehen der ehemaligen DDR. Damals gab es einen interessanten Wechsel. Bis zur Folge 26 war von „Pan Tau“ kein einziger Ton zu hören. Erst mit der Folge 27 wurde die bis dato stumme Rolle in eine Sprechrolle umgewandelt. Der Pilotfilm wurde bereits vier Jahre vor dem Start der TV-Serie gedreht und veröffentlicht. 1988 schaffte es die moderne Märchenfigur unter dem Titel „Pan Tau – Der Film“ ins Kino. Außerdem wurden aus der Serie 13 Fernsehfilme zusammengeschnitten. Drei dieser Fernsehfilme wurden damals ausschließlich im DDR-Fernsehen gezeigt.

Quelle: Caligari GmbH, imdb