Gute Nachrichten vom DWD: Zu Ostern wird es wärmer

Noch vor einigen Tagen sahen die Wetterprognosen für Ostern nicht so gut aus. Doch die neuesten Berechnungen zeigen, dass sich die Temperaturen am kommenden Wochenende gut für einen Osterspaziergang eignen.

Schon zu Beginn der Woche zeichnete sich der Trend zu höheren Temperaturen beim Osterwetter ab. Bereits am Montag mussten nur noch die Norddeutschen bei Tageshöchsttemperaturen im einstelligen Bereich zittern. Am wärmsten war es mit bis zu 17 Grad Celsius im Südwesten der Bundesrepublik. Eine gute Nachricht für das Osterwetter gilt bundesweit. Der Regenschirm muss bei der Ostereiersuche im Wald oder im Garten nicht mit.

Wie wird das Wetter zu Ostern in den einzelnen Regionen?

In der Frankfurter Region soll bereits am Gründonnerstag die 20-Grad-Marke übersprungen werden. Für den Ostersamstag sagt der Deutsche Wetterdienst in Hessen bis zu 24 Grad Celsius voraus. Danach fallen die prognostizierten Tageshöchsttemperaturen wieder leicht ab. Das Wochenende nach Oster soll nach den aktuellen Langzeitprognosen Temperaturen um die 17 Grad Celsius bringen. Wer sich zu Ostern in München in einen Biergarten setzen will, sollte besser eine Jacke mitnehmen. Für den Ostersamstag und Ostersonntag sagt der DWD hier nur 18 bis 19 Grad Celsius voraus. Die Hamburger dürfen sich am gesamten Osterwochenende auf Temperaturen um die 21 Grad Celsius freuen. Lediglich am Ostermontag soll es dort mit 19 Grad geringfügig kühler werden. In Kiel startete die Osterwoche mit einer Sturmwarnung. Aber auch dort steigen die Temperaturen bis zu den Osterfeiertagen noch deutlich an. Der Karfreitag startet mit bis zu 16 Grad. Am Ostersonntag geht es rauf bis auf 20 Grad Celsius.

Welches Osterwetter zeichnet sich im Osten Deutschlands ab?

In Berlin startete die Osterwoche mit 13 Grad Celsius. Danach steigt die Temperaturkurve kontinuierlich an. Schon am Gründonnerstag gibt es T-Shirt-Wetter mit bis zu 20 Grad, die auch für den Karfreitag und Ostersamstag aus den aktuellen Daten errechnet wurden. Am Ostermontag wird die Jacke bei voraussichtlichen Höchsttemperaturen um die 17 Grad Celsius unverzichtbar. Im Südosten gab es zu Wochenbeginn noch leichten Nachtfrost. Aber auch die Ostsachsen dürfen sich auf höher Temperaturen und viel Sonnenschein am Osterwochenende freuen. Die Spitzenwerte gestalten sich in Dresden ähnlich wie in Berlin. Im Nordosten der Bundesrepublik wird es ebenfalls freundlicher, aber nicht ganz so warm. Für Rostock errechnet der DWD derzeit für die Osterfeiertage Tageshöchsttemperaturen bis zu 17 Grad.

Quelle: Deutscher Wetterdienst