Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Gute Nachrichten für Achterbahnfans: „Colossos“ im Heidepark rollt wieder

In den letzten Jahren mussten die Achterbahnfreaks im Heidepark Soltau auf Fahren mit „Colossos“ verzichten. In diesem Jahr sind die Wagen der von Intamin stammenden Holzachterbahn wieder unterwegs.

Eigentlich sollte die Achterbahn im Heidepark Soltau bereits im Jahr 2017 wieder an den Start gehen. Doch zu Saisonbeginn teilten die Parkbetreiber mit, dass das gesamte Schienensystem der Holzachterbahn ausgetauscht werden muss. Bis zum Saisonbeginn 2018 stand nicht einmal fest, ob die Achterbahn jemals wieder in Betrieb gehen würde. Doch den Entscheidungsträgern der Merlin Entertainments Group war offenbar klar, dass die Lukrativität des Heideparks unter einem dauerhaften Verlust von „Collossos“ massiv leiden würde. Deshalb stellten sie die Gelder für eine Komplettsanierung bereit.

Was ist an „Colossos“ so besonders?

Bis 2006 durfte „Colossos“ für sich den Rekord in Anspruch nehmen, die schnellste Holzachterbahn der Welt zu sein. Der mit einem Kettenlift arbeitende Coaster bringt es auf eine Maximalgeschwindigkeit von 110 Kilometern pro Stunde. Die höchste Stelle der Achterbahn befindet sich 50 Meter über dem Boden. Die beiden Züge mit je fünf Wagen können pro Stunde rund 1.500 Personen befördern. Seit 2015 gibt es an der Achterbahn „Colossos“ Technik, die sogar Rollstuhlfahrern den Ein- und Ausstieg in die Züge ermöglicht. Ein Anspruch ist geblieben. Wer auf der Achterbahn mitfahren will, muss mindestens eine Körpergröße von 1,40 Metern haben. Wer größer als 1,95 Meter ist, muss leider zuschauen. Im Rahmen der Wiedereröffnung zu Saisonbeginn 2019 wurden die Achterbahn in „Colossos – Kampf der Giganten“ umgetauft. Das neue Motto bezieht sich auf den „Kampf“ zwischen den Besuchern und dem drohenden Aus für die Holzachterbahn, den letztlich das große Interessen der Achterbahnfreaks gewonnen hat.

Was hat der Heidepark Soltau sonst noch zu bieten?

Wer den Nervenkjtzel einer Achterbahn sucht, ist im Heidepark auch beim „Big Loop“ an einer guten Adresse. Die rund 704 Meter lange Strecke der Stahlachterbahn beinhaltet zwei bis zu 30 Meter hohe Loopings. Ihre Züge bringen es auf eine Maximalgeschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde. Wer erleben will, wie sich die rasante Beschleunigung in einem Rennwagen der Formel 1 anfühlt, sollte „Desert Race“ einen Besuch abstatten. Die ebenfalls von Intamin stammende und 19 Meter hohe Achterbahn beschleunigt binnen 2,4 Sekunden auf eine Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde. Thrill pur haben außerdem die Attraktionen „Flug der Dämonen“, „Krake“, „Limit“ und „Scream“ zu bieten.

Quelle: Heidepark Soltau