Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Größte Wohngebäude der Welt: Edifício Copan

Schriftzug Statistik

Mit dem Edifício Copan setzen wir unsere kleine Reihe der Rekordhalter fort. Das Copan-Gebäude hält den Weltrekord bei den Gebäuden mit der größten Wohnfläche.

Einen solchen Rekordhalter würden die meisten Menschen wahrscheinlich eher in den USA oder in Japan vermuten. Doch tatsächlich steht das Edifício Copan in Sao Paulo in Brasilien. Allein die Stadt beherbergt mehr als 12 Millionen Menschen. In der gesamten Metropolregion wird die Zahl der Einwohner auf über 21 Millionen geschätzt. Es muss also nicht wundern, dass sich die „Paulistanos“ bei Neubauprojekten mit einem erheblichen Platzmangel beschäftigen müssen.

Was macht das Edifício Copan zum Rekordhalter?

Den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte das Copan-Gebäude gleich in zwei Rubriken. Einerseits ist es weltweit führend bei den Gebäuden mit der größten Wohnfläche. Sie liegt offiziellen Angaben zufolge bei 116.153 Quadratmetern. Anderseits ist das Edifício Copan das Gebäude, das weltweit über die meisten Wohneinheiten verfügt. Geplant waren ursprünglich 900 Wohnungen. Beim tatsächlichen Bau entstanden jedoch 1160 Wohneinheiten. Die kleinsten Appartements haben eine Grundfläche von 26 Quadratmetern. Die größten Wohnungen bringen es auf 350 Quadratmeter. Das Gebäude sollte Platz für bis zu 5000 Einwohner bieten. Nach den offiziellen Angaben der Gebäudeeigentümer leben darin heute rund 2000 Menschen. Die geschwungene Form hat dem Copan-Gebäude keinen Rekord eingebracht. Sie macht es aber trotz des nicht ganz optimalen Zustands zu einem Hingucker in der Skyline der Stadt. Die Form ist keine Willkür oder Fantasie der Architekten Carlos Alberto Cerqueira Lemos und Oscar Niemeyer. Ursache des geschwungenen Grundrisses war der Verlauf der daneben befindlichen Straße.

Das Copan-Gebäude ist nicht einfach nur ein Wohnkomplex

Die Bezeichnung Copan ist eine Zusammenziehung von Teilen des Namens der einstigen Auftraggeber (Companhia Pan-Americana de Hotéis e Turismo). An der Stelle des heutigen Rekordhalters sollte eine Kombination aus einem Wohngebäude und einem Hotel entstehen. Der Baustart erfolgte mit dem Ausheben der Baugrube im Jahr 1953. Bis zur Fertigstellung dauerte es ganze 13 Jahre. Das Copan-Gebäude in der Avenida Ipiranga beherbergt heute in den unteren Etagen mehr als 70 Geschäfte. Auch für den Kinobesuch und den Gang in die Kirche müssen die Bewohner das Gebäude nicht verlassen. Außerdem haben sie die Wahl aus vier Restaurants. Einzig ein Parkplatzproblem besteht bis heute, denn es steht nur für jede zehnte Wohnung ein Stellplatz in der hauseigenen Tiefgarage zur Verfügung.

Quelle: Copan SP