Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Britisches Gymnasium verbietet Luxuskleidung in der Schule | Alltagsmagazin.de

Britisches Gymnasium verbietet Luxuskleidung in der Schule

Derzeit gibt es in den Social Networks heftige Diskussionen zu einer Entscheidung eines Gymnasiums im britischen Merseyside. Dort dürfen Schüler während des Unterrichts künftig keine teure Designerkleidung mehr tragen.

Das Verbot von Luxuskleidung in der Schule soll bereits nach den Weihnachtsferien greifen. Die Eltern wurden darüber schriftlich von der Leitung der Woodchurch High School in Kenntnis gesetzt. Gegenüber dem Nachrichtensender BBC nahm die Schulleiterin (Rebekah Phillips) dazu Stellung.

Welche Luxuskleidung verbietet die Woodchurch High School ab 2019?

In dem Brief zur Information über das Verbot von Luxuskleidung in der Schule werden einige konkrete Markennamen genannt. Dazu gehören beispielsweise Canada Goose, Moncler und Pyrenex. Außerdem werden sämtliche Kleidungsstücke verboten, die einzeln 400 Pfund oder mehr kosten. Schulleiterin Rebekah Phillips gab in ihrem Statement an, dass sie bereits von mehreren Eltern zu solchen Verboten aufgefordert worden wäre. Vor der Etablierung des Verbots haben an der Woodchurch High School umfangreiche Gespräche mit zahlreichen Schülergruppen stattgefunden. Auch dort traf die Direktorin auf Zustimmung.

Welche Ziele verfolgt die Woodchurch High School mit dem Verbot?

Rebekah Phillips möchte mit dieser Maßnahme vor allem den ärmeren Familien den Druck nehmen. Viele dieser Eltern verzichten auf notwendige Anschaffungen, um ihren Kindern Luxuskleidung für die Schule zu kaufen, damit die Kinder dort nicht gemobbt und verspottet werden. Diesem Treiben möchte die Schulleitung mit dem Verbot von Luxuskleidung im Unterricht ein Ende machen. Ähnliche Erscheinungen hatte es an dem britischen Gymnasium bereits bei den Schultaschen gegeben. Deshalb hatte sich die Schulleitung schon vor einigen Jahren dazu entschlossen, eine einheitliche Schultasche einzuführen. Allerdings muss sich die Schulleitung jetzt herber Kritik stellen. Das Verbot löste auf Twitter eine heftige Diskussion aus.

Wissenswerte Fakten zur Woodchurch High School

Das Gymnasium ist in der namensgebenden Kommune Woodchurch auf der Halbinsel Wirral in Großbritannien beheimatet. Es unterrichtet Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren. Pro Schuljahr lernen dort rund 1300 Schüler und Schülerinnen. In den Blickpunkt der Öffentlichkeit geriet das Woodchurch-Gymnasium im Jahr 2008 durch die TV-Dokumentation „Rocket Science“. Dabei wurden sehr ausgefallene Unterrichtsmethoden vorgestellt, die sogar Klassenreisen in die USA und nach China beinhalteten.

Schuluniformen: Was spricht dafür und dagegen?

Das Problem, dass Kinder aus ärmeren Familien aufgrund ihrer Kleidung verspottet werden, gibt es nicht nur in Großbritannien. Viele Länder haben es sehr einfach gelöst, indem landesweit einheitliche Schulkleidung vorgeschrieben wird. Dazu gehören beispielsweise Großbritannien, die USA, Japan, China und Korea. Allerdings bezieht sich die Kleiderordnung in keinem dieser Länder auf Jacken und Mäntel. Genau darauf bezieht sich das Luxusverbot in der Woodchurch High School. Schuluniformen haben sowohl Befürworter als auch Gegner. In Deutschland wäre die Einführung einer Schuluniform allein schon deshalb unmöglich, weil die Auswahl der Kleidung unter das im Grundgesetz verankerte Selbstbestimmungsrecht fällt.

Quelle: BBC