Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Autoneuvorstellungen aus Italien: Fiat 500X

Der Fiat 500 hat bereits eine lange Geschichte hinter sich. Die ersten Modelle der Baureihe liefen unter dem Namen „Topolino“ in der Zeit von 1936 bis 1957 vom Band. Danach wurde fast zwei Jahrzehnte lang der Fiat Nuova 500 produziert. Nach einer Pause kam 1992 der Fiat Cinquecento auf den Markt, dessen Produktion 1998 eingestellt wurde. Seit 2007 wird eine neue Modellreihe des Fiat 500 produziert, die 2012 durch den Fiat 500L ergänzt wurde. Nun legen die Italiener erneut nach und bringen den Fiat 500X auf den Markt. Der Verkauf soll noch zum Jahresende 2014 starten. Zu den möglichen Preisen gibt es bisher keine genauen Angaben.

Was bietet der Neuwagen Fiat 500X?

Der neue Fiat 500X präsentiert sich als Mini-SUV und kann optional mit einem Allradantrieb ausgestattet werden. Ein Modell soll mit einem Frontantrieb und einem elektronisch gesteuerten Traktionsprogramm für Fahrten im leichten Gelände in den Handel kommen. Die Front der Neuwagen präsentiert sich im bullig-sportlichen Style, das Heck wurde mit gefälligem Schwung gestaltet. Zu haben ist der Fiat 500X sowohl mit als auch ohne teilweisen Unterfahrschutz. Obwohl sich der Fiat 500X zur Gattung der Kleinwagen zählt, hat er ein Kofferraumvolumen von 350 Litern zu bieten. Mit einer Länge von 4,25 Metern ist er auch als Stadtfahrzeug bestens geeignet. Als technisches Vorbild für den Fiat 500X diente der Jeep Renegade.

Aus welchen Motoren darf beim Fiat 500X gewählt werden?

Zu Beginn wird es beim Fiat 500X die Wahl aus drei verschiedenen Motorvarianten geben. Der Startschuss fällt mit einem 140 PS starken Benzinmotor, der zusätzliche Kraft aus einem Turbo bezieht. Er wird mit einem Vorderradantrieb und einem Schaltgetriebe mit sechs Gängen kombiniert. Ebenfalls in Kombination mit einem Schaltgetriebe und einem Vorderradantrieb ist ein Dieselmotor mit 1,6 Litern Hubraum und 120 PS Leistung beim neuen Fiat 500X erhältlich. Wer den Fiat 500X mit einem Dieselmotor mit zwei Litern Hubraum bestellt, bekommt ein Automatikgetriebe mit neun Gängen und einen Allradantrieb. Der Hersteller hat bereits angekündigt, dass beim Fiat 500X weitere Modelle mit Motorleistungen zwischen 95 und 170 PS folgen sollen.