Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Weltrekordhalter: Die Biskaya-Brücke in Puente de Vizcaya

Die Biskaya-Brücke hält einen Rekord, den unter ihr verkehrt die älteste und noch in Betrieb befindliche Schwebefähre der Welt. Sie steht seit 2006 unter dem Schutz der UNESCO.

Normalerweise dienen Brücken dazu, sie als Fußgänger oder Autofahrer auf einen Brückendeck zu passieren. Bei der Biskaya-Brücke (von den Einheimischen Puente de Vizcaya genannt) ist das anders. Dort gibt es kein Brückendeck, sondern an den horizontalen Stahlträgern finden sich Schienen für den Betrieb einer sogenannten Hängebarke.

Wissenswerte Fakten rund um die Biskaya-Brücke

Die Biskaya-Brücke trägt die alternativen Namen Puente de Portugalete und Puente Palacio. Entworfen wurde sie von Paz Martin Alberto de Palacio y Elissague. Der gebürtige Franzose und Wahlspanier gehört zu den Zöglingen von Gustave Eiffel, auf dessen Konto neben dem berühmten Eiffelturm in Paris auch die Ponte Maria Pia in Portugal, der Westbahnhof Budapest sowie die tragenden Gerüste der Freiheitsstatue in New York gehen. Für die Biskaya-Brücke kombinierte Paz Martin Alberto de Palacio y Elissague zwei aus Stahlfachwerk bestehende Trägertürme mit jeweils 45 Metern Höhe. In den Trägertürmen befinden sich Aufzüge. Sie dienen als Zugang für die im horizontalen Stahlgerüst integrierte Fußgängerbrücke. Zwischen den Trägertürmen platzierte er ein 160 Meter langes Stahlgerüst mit den Schienen für die Hängebarke. Diese als Hängefähre dienende Barke bewältigt ein Gesamtgewicht von bis zu 22 Tonnen und bietet Platz für den zeitgleichen Transport eines halben Dutzends Personenkraftwagen. Diese Bauweise diente als Vorbild für rund zwanzig ähnliche Bauwerke, bei denen die Schwebefähren aber größtenteils nicht mehr in Betrieb sind.

Was müssen Nutzer der Schwebefähre an der Biskaya-Brücke wissen?

Die Schwebefähre schafft eine Verbindung zwischen Getxo und Portugalete. Sie fährt tagüber im 8-Minuten-Takt. Seit einiger Zeit gibt es auch einen Nachtbetrieb. Dabei erfolgt von Mitternacht bis 5:00 Uhr der Start von Getxo immer zur vollen halben Stunde. Jeweils eine Viertelstunde später startet die Hängebarke von Portugalete. Die Aufzüge der Biskaya-Brücke sind von 10:00 bis 19:00 Uhr in Betrieb. Gruppen können nach einer Voranmeldung die Aufzüge bereits ab 9:00 Uhr nutzen. Die Kosten der Hängefähre sind sehr preiswert. Fußgänger kommen schon ab 45 Cent und Radfahrer samt Rad ab 80 Cent ans andere Ufer. Die Überfahrt pro PKW (Insassen kosten extra) ist schon ab 1,65 Euro zu haben. Wer die Aussicht von der Fußgängerbrücke genießen möchte, wird ebenfalls zur Kasse gebeten. Das Standardticket kostet 9,00 Euro. Für Kinder, Senioren ab 60 Jahre und Familien gibt es Rabatte. Günstige Gruppentickets stehen ab 20 Personen zur Wahl.

Quelle: El Transpordador de Viscaya SL