Urlaub mit Hund – erster Wasserfreizeitpark nur für Hunde in Spanien

Schwimmende HundeWer würde schon ohne den besten Freund des Menschen in den Urlaub fahren? Die meisten Urlaubsreisen mit Hund sind aber hierzulande eher dem Wandern geschuldet. Ein kleines Ferienhaus mit möglichst großem Grundstück, viele Wälder, Felder und Seen in der Umgebung, die Hund und Herrchen gemeinsam erkunden können. Die Tourismusbranche hat längst erkannt, dass der Bedarf an Unterkünften mit Hunden immer weiter wächst und so gab es vor ein paar Jahren kaum ein Hotel, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus, in dem Vierbeiner überhaupt erlaubt waren. Mittlerweile hat sich das geändert. Viele Anbieter von Ferienunterkünften lassen einen oder auch zwei Hunde problemlos mit anreisen, stellen sogar Außenzwinger für sie auf dem Grundstück zur Verfügung, erwarten die Gäste mit einem Willkommensgruß mit reichlich Leckerchen oder stellen ein Hundebettchen auf.
Doch es gibt auch Anbieter, die deutlich weiter gehen. Ein paar Beispiele gefällig?

 

  • D Pet Hotels in New York, Los Angeles und Scottsdale bieten Hunden exklusiv eingerichtete Luxuszimmer mit DVD-Player.
  • Das Canis Resort in Freising bietet ein Hundetaxi.
  • Im Royal Pets Hotel and Spa in Ontario, Kanada werden den Hunden sogar Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen.
  • In vielen Einrichtungen, auch in Deutschland, gibt es Kur- und Wellnessanwendungen für Hunde, von der Wassergymnastik bis zur Massage.

Wasserpark in Spanien lässt Hundeherzen höher schlagen

Eine neue Attraktion ist jetzt ganz frisch hinzugekommen – der Aqua Park für Hunde. Das Hunderesort Canino Can Jané hat das erste Schwimmbad nur für Hunde eröffnet. In dem Vierbeiner-Hotel kostet eine Nacht Aufenthalt 25 Euro. Dafür gibt es aber auch das Futter und den Spaziergang inklusive. Das Hotel hat schon seit Jahren Erfahrung mit der Pflege und dem Training von Hunden. Für Nichtschwimmer-Hunde gibt es bereits seit langem einen kleinen Pool, in dem die Vierbeiner das Schwimmen erlernen können.

Doch mit dem neuen Aqua-Park hat man etwas völlig Neuartiges geschaffen. Auf 1.000 Quadratmeter können sich die echten Wasserratten unter den Hunden so richtig austoben. Rundherum gibt es sandfarbenen Beton, der den Strand imitieren soll. Für die Hunde steht dabei jeder Wasserspaß zur Verfügung, angefangen von

  • Wasserrutschen für Hunde über
  • Surfbretter und
  • Plastikkanus bis hin zu
  • Frisbeescheiben für Hunde.

Für die Zweibeiner bedeutet der Aqua Park allerdings Verzicht. Sie dürfen zwar mit ins Wasser, um ihre Hunde zu bespaßen, Schwimmen ist allerdings strengstens verboten. Das geht bei 60 Zentimeter Wassertiefe aber auch gar nicht. Der 25.000 Quadratmeter große Garten ist dann aber zum Toben für Hund und Mensch bestens geeignet. Lediglich ein leidiges Thema müssen Hundebesitzer auch in Spanien ertragen: Der Hundekot muss ordentlich entsorgt werden – das ist aber für den Großteil der Hundehalter ohnehin Ehrensache. Die massiven Probleme mit Hundekot werden in den meisten Fällen nur von einem kleinen Teil der Hundehalter verursacht. Und – haben Sie Lust bekommen und gönnen sich diesen Sommer Wasserspaß pur mit Ihrem Hund in Spanien?