Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Tokio Hotel kehren zurück und erklären sich

Fünf Jahre sind eine lange Zeit und genau so lange machte die begehrte Teenie-Band Tokio Hotel Pause. Für die Fans war es eine schwere Zeit, doch sie freuen sich, denn ihre Band kehrt zurück. Die beiden Kaulitz-Brüder Bill und Tom machten dann auch keinen Hehl daraus, warum sie vor vier Jahren in einer Nacht- und Nebel-Aktion nach Los Angeles ausgewandert sind.

In neuem Style und mit einem neuen Album präsentierten sie sich den Fans im Babylon-Kino der Hauptstadt. Sie erklärten, dass für sie in Deutschland ein normales Leben nicht mehr möglich war und sie deshalb nach L.A. auswandern mussten. Dabei betonten sie, dass sie sich nicht vor ihren Fans verstecken wollten und das auch heute noch nicht wollen, sondern dass es um „Fans“ gegangen sei, die ihnen nicht einmal zu Hause ihre Ruhe gelassen hätten. Alles begann 2005, als die Single „Durch den Monsun“ einschlug wie eine Bombe.

Tokio Hotel: Viel Feiern in L.A.

In L.A. genossen die Kaulitz-Brüder dann auch ihre plötzlich wieder erlangte Anonymität. Sie seien viel in Clubs und auf Festivals gewesen und haben viel gefeiert. Dennoch kann das Nachtleben in L.A. dem in Berlin nicht das Wasser reichen, betonten die Brüder. Sie beschwerten sich darüber, dass in L.A. nachts um zwei der Alkohol einfach vom Tisch geräumt wird.

Dass sich Tokio Hotel in den USA viel auf Festivals und in Clubs herumgetrieben haben, hört man dem neuen Album „Kings of Suburbia“ denn auch an. Viele Effekte, Dupsteps und Synthies sind darin zu hören. Das elektronische Album hat denn auch Tom Kaulitz persönlich gemischt.

Neue Single von Tokio Hotel – sehr erotisch

Die neue Single von Tokio Hotel „Love Who Loves You Back“ sorgte dann auch für Aufsehen. Erotisch aufgeladene Szenen sind im Video zu sehen. Die Kuschelorgie wurde aber nicht etwa von der Techno-Kathedrale inspiriert, wie man vermuten könnte, sondern durch die Schlussszenen des Films „Das Parfüm“. Die Idee für die neue Single stammt von Bill Kaulitz. Das Video, so nehmen die Journalisten es an, könnte auch eine Art Bekenntnis zur Bisexualität von Bill Kaulitz sein. Gut durchmischt sind junge, alte, dicke und dünne Menschen zu sehen. Die gleichgeschlechtliche Liebe wird ebenso gezeigt, wie die klassische Verteilung der Rollen.

Bill Kaulitz erklärt dann auch, dass man selbst mit dem Erfolgsdruck entspannt umgeht. Sollte ein Song in einem Land mal nicht so gut laufen, wie erwartet, gäbe es zum Glück ja noch jede Menge anderer Länder, in denen er funktionieren könne. Der nächste Auftritt der Kaulitz-Brüder ist bei „Wetten, dass…?“, wo auch Megan Fox mit von der Partie sein wird.