Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Sonnenschutzmittel auf dem Prüfstand | Alltagsmagazin.de

Sonnenschutzmittel auf dem Prüfstand

Pünktlich zum Ferienstart in den ersten Bundesländern und damit auch dem Urlaub für viele Familien, hat sich Stiftung Warentest 17 Sonnenschutzmittel vorgenommen. Ob in den Bergen, am Meer oder beim Wanderurlaub – Sonnenschutz ist gerade im Sommer das A und O. Insgesamt 17 Produkte haben die unabhängigen Tester überprüft, die einen Lichtschutzfaktor von 15 bis 20 aufweisen und zum Sprühen oder Schmieren gedacht sind.

Vorsicht Sonne – das müssen Sie wissen

Keine Frage, die wärmende Sonne sorgt für gute Laune und ein Sonnenbad verspricht Entspannung pur. Doch auch wenn das Sonnenlicht überlebenswichtig ist, sollten Sonnenhungrige es mit dem Sonnenbaden nicht übertreiben, da ansonsten Hautschäden drohen. Die reichen von einer vorzeitigen Faltenbildung bis hin zum erhöhten Hautkrebsrisiko.

Sonnenlicht versorgt den Körper darüber hinaus auch mit dem wichtigen Vitamin D. Verantwortlich dafür sind die ultravioletten Strahlen der Sonne. Trotzdem reicht ein Sonnenbad von 15 bis 20 Minuten pro Tag bereits aus, um die Versorgung mit Vitamin D zu erreichen. In dieser Zeit sollte man möglichst nackt sonnenbaden, doch anschließend ist das Sonnenschutzmittel wieder ein Muss.

Dieses sollte stets reichlich und auch mehrfach am Tag aufgetragen werden, um den ausreichenden Schutz zu erhalten. Sonnenschutzmittel finden sich im Handel als Spray oder zum Schmieren – preislich ist ebenfalls alles dabei. Bei den von Stiftung Warentest untersuchten Produkten war das günstigste für 0,92 Euro erhältlich, das teuerste kam auf 36 Euro – jeweils für 100 Milliliter.

So schnitten die Sonnenschutzmittel im Test ab

Im Test konnten sechs Produkte ein „sehr gutes“ Ergebnis erreichen, eines fiel allerdings auch als „mangelhaft“ durch. Testsieger wurde das günstigste Produkt von Lidl, die „Cien Sun Sonnenmilch Classic“. 250 Milliliter kosten 2,29 Euro und das Produkt erreichte die Note „sehr gut“ (1,3). Die Sonnenmilch überzeugte die Tester mit einem sehr guten Schutz und der gleichzeitig aufgebrachten Hautpflege.

Ähnlich sah es beim „Nivea Sun Schutz und Pflegesonnenmilch“ aus, die mit der Gesamtnote 1,4 abschnitt. Allerdings kosten 250 Milliliter hier schon neun Euro. Bei der „Today Sun Sonnenmilch“ von Penny und Rewe, die 1,98 Euro pro 200 Milliliter kostet, konnte ebenfalls eine „sehr gute“ Gesamtbewertung erreicht werden.

Das „Annemarie Börlind Sonnenfluid“, das 16,50 Euro pro 125 Milliliter kostete, fiel dagegen komplett durch. Hier wurde der angegebene Lichtschutzfaktor nicht eingehalten, was dazu führte, dass die Tester die Note „mangelhaft“ mit einer glatten 5,0 vergaben.

Quelle: awi