Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München ist ein voller Erfolg

Schon vor einiger Zeit hat die Deutsche Bahn ihre Bemühungen verstärkt, den Billigfliegern auf verschiedenen Strecken Konkurrenz zu machen. Dabei war die Eröffnung der Schnellfahrstrecke zwischen München und Berlin ein wichtiger Meilenstein.

Welche Bedeutung die Schnellfahrstrecken für die Deutsche Bahn haben, zeigt sich an den Passagierzahlen, die bei der ICE-Sprinter-Verbindung zwischen München und Berlin erreicht werden. Schon ein halbes Jahr nach der Eröffnung wurden nach den offiziellen Angaben der Bahn mehr als zwei Millionen Fahrgäste gezählt.

Die Tendenz bei der Auslastung der Schnellfahrstrecke ist steigend

Birgit Bohle, die bei der Deutschen Bahn für den Fernverkehr zuständig ist, gab in einem Pressestatement an, dass die Erwartungen der Betreiber von den tatsächlichen Passagierzahlen erheblich übertroffen wurden und werden. Pro Tag werden auf der Strecke zwischen Berlin und München rund 15.000 Tickets gebucht. Die jetzt schon verzeichneten Reservierungen weisen darauf hin, dass bei dieser Verbindung in den Sommermonaten die Passagierzahlen im Vergleich mit den Sommermonaten vor der Eröffnung der Schnellfahrstrecke mehr als verdoppelt werden können. Ein Grund dafür dürfte sein, dass auf dieser Trasse durch die Nutzung des Eurotrain Control Systems eine hohe Quote der pünktlich ankommenden Züge erreicht wird.

Angebote auf dieser Strecke werden kontinuierlich ausgebaut

Für die Reisenden gibt es eine gute Nachricht. Schon ab Juli wird die Deutsche Bahn die am stärksten ausgelasteten Züge am Wochenende um jeweils ein Segment verlängern. Weitere Ergänzungen sind zum Fahrplanwechsel im Dezember geplant. Ab da wird es eine zusätzliche Verbindung geben, sodass pro Tag fünf Züge je Richtung zur Verfügung stehen. Außerdem soll die neue Schnellfahrstrecke für die Verbindung zwischen Berlin und Wien genutzt werden. Für die Fahrgäste bedeutet das eine erhebliche Verkürzung der Fahrtzeit. Nach den Berechnungen der Deutschen Bahn können die Züge in Abhängigkeit von der konkreten Abfahrtszeit zwischen 30 und 70 Minuten schneller am Ziel sein. Außerdem soll die Kapazität pro Tag auf der ICE-Verbindung zwischen Berlin und München ab dem Fahrplanwechsel im Dezember auf 23.000 Sitzplätze pro Tag gesteigert werden.

Quelle: Deutsche Bahn