Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Rekordumsätze bei „Jurassic World: Fallen Kingdom“ | Alltagsmagazin.de

Rekordumsätze bei „Jurassic World: Fallen Kingdom“

Der Abenteuerstreifen „Jurassic World: Fallen Kingdom“ entwickelt sich zu einem würdigen Nachfolger des ersten „Jurassic World“-Film aus dem Jahr 2015. Das zeigt ein Blick auf die bisher erzielten Umsätze.

Im Laufe ersten Juliwoche 2018 summierten sich bei „Jurassic World: Fallen Kingdom“ die Einnahmen an den Kinokassen in aller Welt auf mehr als eine Milliarde Dollar. Die in die Produktion investierten rund 170 Millionen Dollar haben sich für die Macher bereits zwei Wochen nach der Premiere sehr gut gelohnt.

Wie verteilen sich die Einnahmen bei „Jurassic World: Fallen Kingdom“?

Auf dem heimischen Markt in den USA durfte sich Auftraggeber Universal bereits am 5. Juli 2018 über Umsätze von insgesamt knapp 305 Millionen Dollar freuen. Im Ausland schlugen zeitgleich Umsätze von rund 700 Millionen Dollar zu Buche. Ein solcher Erfolg war auch zu erwarten, denn der Streifen spielte bereits am Premierenwochenende allein in den USA rund 148 Millionen Dollar ein.

Ein Blick auf die Daten aus dem Ausland zeigt sehr eindeutig, dass die Kinogänger in China für die Filmemacher in Hollywood eine immer größere Rolle spielen. Dort wurden bis zum 1. Juli 2018 nach den offiziellen Statistiken allein 232,7 Millionen Dollar eingenommen. Allerdings gelten für China auch besondere Regelungen, was den an die Studios und Distributoren abzuführenden Anteile betrifft. Diese Anteile sind in China deutlich niedriger als in anderen Ländern.

Auch in Europa ist „Jurassic World: Fallen Kingdom“ sehr beliebt

Den zweiten Rang Länder mit den für „Jurassic World: Fallen Kingdom“ umsatzstärksten Länder teilen sich zeitgleich Großbritannien und Südkorea mit jeweils rund 45 Millionen Dollar. Auf dem dritten Rang landet Mexiko mit 25,8 Millionen. Frankreich platziert sich mit rund 24,6 Millionen Dollar knapp dahinter. Auch in Deutschland hat die „Jurassic World“-Reihe viele Fans. Sie ließen bis zum 1. Juli 2018 bereits mehr als (umgerechnet) 22,7 Millionen Dollar an den Kinokassen.

Ob die Fortsetzung die Gesamtumsätze des ersten Teils toppen kann, ist aktuell noch nicht absehbar. In den USA scheint es nicht danach auszusehen, denn der erste Teil brachte es dort im Jahr 2015 nach der gleichen Laufzeit bereits auf knapp 446 Millionen Dollar. Insgesamt kamen damals weltweit bis zum Ende der Kinolaufzeit rund 1,67 Milliarden Dollar zusammen. Damit hält der erste Teil von „Jurassic World“ bei den umsatzstärksten Filmen in der Kategorie Dinosaurierfilme den Spitzenplatz.

Quelle: Box Office Mojo