Rechte der Frauen in Saudi-Arabien wurden gestärkt

Frauenrechtler in Saudi-Arabien haben einen wichtigen Sieg errungen. Nach einer offiziellen Ankündigung am 2. August 2019 erhalten Frauen dort ab sofort mehr Rechte.

Allerdings sind die Rechte der Frauen in Saudi-Arabien noch weit von dem Status der Frauen in Europa entfernt. Teile des patriarchischen Rechtssystems bleiben auch weiterhin in vollem Umfang erhalten. Aber es ist ein weiterer wichtiger Schritt, nachdem bereits im Jahr 2018 das Führerscheinverbot für Frauen aufgehoben wurde.

Was ändert sich für die Frauen in Saudi-Arabien konkret?

Eine wichtige Änderung könnte auch Auswirkungen auf Europa haben. Ab sofort dürfen Frauen in Saudi-Arabien einen Reisepass ohne die Zustimmung ihrer männlichen Verwandten beantragen, wenn sie über 21 Jahre alt sind. Auch dürfen Frauen jetzt reisen, ohne die Erlaubnis ihrer Ehemänner, Väter oder Brüder einholen zu müssen. Der Zwang der Reiserlaubnis hatte viele Frauen aus Saudi-Arabien bisher daran gehindert, nach Europa zu kommen. Einige Frauen hatten es deshalb mit einer männlichen Verkleidung versucht und gerieten bei den Kontrollen in peinliche Situationen. Aus der nun verankerten Reisefreiheit für saudi-arabische Frauen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Steigerung der Asylanträge von unterdrückten Frauen aus Saudi-Arabien nach sich ziehen.

Die neuen Regelungen umfassen außerdem das Recht, dass Frauen Geburten und Eheschließungen ohne ihre Männer in die amtlichen Register eintragen lassen können. Auch das Recht auf eine Trennung vom Ehepartner steht nun nicht mehr länger nur den Männern in Saudi-Arabien zu. Zudem brauchen die saudi-arabischen Frauen künftig keine Erlaubnis von männlichen Verwandten mehr, um einen Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen abschließen zu können.

In Saudi-Arabien bleiben Frauen an vielen Stellen weiterhin benachteiligt

Die Mitglieder der Frauenbewegung in Saudi-Arabien feierten diesen respektablen Erfolg in den sozialen Medien. Sie hoffen nun darauf, dass Kronprinz Mohammed bin Salman als aktuell faktischer Herrscher des Landes weitere Änderungen dieser Art durchsetzt. Große Teile des Patriarchats bleiben trotz der jüngsten Gesetzesänderungen bestehen. Erwachsene Frauen im Königreich dürfen nur dann heiraten, wenn es ihnen ein männlicher Verwandter (Vater, Bruder, Onkel) erlaubt. Mütter haben nicht das Recht, ihren Kindern die Heiratserlaubnis zu geben. Auch das bleibt den männlichen Angehörigen vorbehalten. Frauen, die eine Haftstrafe abgesessen haben, brauchen die Einwilligung männlicher Verwandter, um das Gefängnis nach dem Ende der Haftstrafe verlassen zu dürfen.

Quelle: BBC