Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Mütter werden immer älter

Mother breastfeeding her baby

Bei der Geburt des ersten Kindes werden Mütter in Deutschland immer älter. Mittlerweile liegt das Durchschnittsalter Erstgebärender bei 30 Jahren. Das geht aus einer Mitteilung des Statistischen Bundesamts vom Dienstag in Wiesbaden hervor.

Aktuell liegt das Durchschnittsalter der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes bei 30,2 Jahren. Der Trend der vergangenen zehn Jahre setzt sich auf diese Weise weiter fort. Gut 10.500 Frauen waren sogar älter als 40 Jahre als sie ihr erstes Kind zur Welt brachten. Das sind rund 2,9 Prozent der 360.000 Erstgeburten.

Die wenigsten Babys haben Teeniemütter

Nur 0,8 Prozent der erstgeborenen Kinder hatten dagegen eine Mutter, die jünger als 18 Jahre war. Vor rund zehn Jahren lag das Durchschnittsalter mit 29,0 Jahren noch mehr als ein Jahr niedriger als jetzt.

Doch nicht nur in Deutschland hält sich der Trend zu immer späteren Geburten, auch im europäischen Ausland werden Mütter immer älter.

Durchschnittsalter von Erstgebärenden in der EU

Innerhalb der Europäischen Union (EU) waren Frauen in Italien mit einem Durchschnittsalter von 31,4 Jahren die ältesten Mütter. Auf Platz zwei folgen laut Eurostat Mütter aus Spanien mit 31,2 Jahren und Luxemburg mit 31,0 Jahren.

Die jüngsten Mütter dagegen kommen aus Bulgarien. Sie sind bei der Geburt des ersten Kindes durchschnittlich 26,4 Jahre alt. Mütter in Rumänien bekommen im Schnitt mit 27,1 und in der Slowakei mit 27,2 Jahren ihr erstes Kind.

Quelle: dpa