Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

LG kündigt Gadget für die Überwachung von Kindern an

Wearable LG KizON nennen die Südkoreaner das neue Gadget, das Eltern die Überwachung ihres Nachwuchses einfach machen soll. Noch im Juli 2014 soll es in Korea auf den Markt kommen. Ob und wann es in Europa oder gar in Deutschland verfügbar wird, dazu machte LG bisher noch keine verbindlichen Angaben. Nach derzeitigen Erkenntnissen gibt es bei LG noch keine Pläne in dieser Richtung.

LG Wearable KizON bringt interessante Features mit

Das Gadget zur Überwachung der Kinder ist in Form eines Armbands gehalten und soll in modischen Trendfarben angeboten werden. Es ist mit einem GPS-Modul ausgestattet, über das eine Ortung des Trägers möglich ist. Diese Funktion wäre nicht neu, denn sie ist auch bei den meisten Kinderhandys verfügbar. Aber mit dem LG Wearable KizON können die Eltern prüfen, in welchen Umgebungen sich ihr Nachwuchs gerade aufhält. Wird nämlich ein Anruf von einer programmierten Rufnummer nicht innerhalb einer eingestellten Frist beantwortet, schaltet sich automatisch das im Armband integrierte Mikrofon ein. Außerdem bietet das Gadget eine Anruffunktion über eine individuell programmierte Rufnummer.

Die technischen Eckdaten des LG Wearable KizON

Das Mini-Handy im Armband aus Polyurethan ist rund 35 mal 55 mal 14 Millimeter groß. Es verfügt über 125 Megabyte internen Speicher. Die Akkuleistung des LG Wearable KizON hat der Hersteller bisher mit 36 Stunden angegeben. Wird die Akkuleistung kritisch, werden die Eltern des Trägers automatisch informiert. Praktisch ist, dass das Gadget so in das Armband eingearbeitet wird, dass es insgesamt wasserfest ist. Zu welchem Preis das LG Wearable KizON in den Handel kommen soll, dazu machte LG bisher noch keine konkreten Angaben. Als Vorbild diente offenbar das Modell Filip, das ebenfalls in ein Armband integriert ist und in den USA seit Jahresanfang 2014 zum Preis von umgerechnet rund 150 Euro erworben werden kann.