Leben von Marilyn Monroe wird als Serie verfilmt

Die Fans von Marilyn Monroe dürfen sich freuen, denn die letzten Monate der im August 1962 verstorbenen Schauspielerin werden als TV-Miniserie verfilmt. Die Serie soll insgesamt zehn Teile umfassen und auf dem Roman „Marilyn 1962“ aus der Feder von Sebastien Cauchon basieren.

Die Miniserie über Marilyn Monroe wird eine Gemeinschaftsproduktion von Michael Merkt und Marianne Maddalena. Auch Cauchon wird bei der Serie im Produzententeam sein. Er kann auch einige interessante Requisiten beisteuern, denn Couchon ist selbst ein ambitionierter Sammler von Erinnerungsstücken. Außerdem hat er eigenen Angaben zufolge Zugang zu den Archiven anderer Sammler. Wer die Hauptrolle der in Deutschland produzierten TV-Miniserie spielen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Was sollte man über den Produzenten Michael Merkt wissen?<>/h2>
Einen ersten Bekanntheitsgrad konnte sich Michael Merkt im Jahr 2014 mit „Maps to the Stars“ sichern. Im Jahr 2015 betätigte sich Michael Merkt bei drei Teilen von „1001 Nacht“ als Co-Produzent. 2017 war ein sehr produktives Jahr für ihn, denn das kamen beispielsweise „Volcano“ und „Foxtrot“. Für 2018 wird zum Beispiel „Brighton 4“ erwartet. Weitere bekannte Titel von Michael Merkt sind unter anderem „Toni Erdmann“ und „Elle“. Mit „Elle“ räumte er im Jahr 2017 einen César Award in Frankreich ab. Ein Jahr zuvor durfte er einen European Film Award für den Streifen „Toni Erdmann“ mit nach Hause nehmen. 2017 wurde Michael Merkt der Reimonde Rezzonico Award verliehen, der im Rahmen des International Film Festivals in Locarno vergeben wird.

Was wird in der TV-Serie über Merilyn Monroe behandelt?

Der Schwerpunkt der Handlung liegt auf den Ereignissen in den letzten Monaten vor dem Tode von Marilyn Monroe im Jahr 1962. In dieser Zeit hatte sich die Schauspielerin sehr verändert. Welcher Art die Veränderungen waren, sollen in der TV-Serie aus der Perspektive des Dutzends Menschen beleuchtet werden, die Marilyn Monroe in der Schlussphase ihres Lebens noch an sich herangelassen hatte. Die genaue Todesursache konnte bis heute nicht zweifelfrei ermittelt werden, weshalb einige Verschwörungstheorien dazu im Umlauf sind. In einer dieser Theorien soll sogar der damalige US-Präsident John F. Kennedy die Finger im Spiel gehabt haben. Doch ein schlüssiger Beweis für die Verschwörungstheorien zum Tod von Marilyn Monroe konnten in keinem Fall bewiesen werden.

Quelle: Variety, imdb