Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Jubiläum im Metropolitan Museum of Art in New York City

Statue of Liberty island and New York city skyline

Am 20. Februar 2022 ist es genau 150 Jahre her, dass das Metropolitan Museum of Art in New York eröffnet wurde. Wir stellen das Museum zum Jubiläum vor.

Die Initiative für die Gründung des Metropolitan Museum of Art in New York (kurz auch „The Met“ genannt) ging von Geschäftsleuten aus. Zu den Gründern des Museums gehörte unter anderem Theodore Roosevelt Senior, der Vater des späteren 26. US-Präsidenten. Außerdem war beispielsweise der Eisenbahnmanager John Taylor Johnston beteiligt, der seine private Kunstsammlung zur Erstausstattung des Museums hinzufügte. Als erster Direktor des „The Met“ fungierte der in Italien geborene Luigi Palma di Cesnola, der sich neben seiner militärischen Karriere auch als Kunstsammler und Hobbyarchäologe betätigte.

Zahlen und Fakten rund um das Metropolitan Museum of Art

Das „The Met“ befindet sich in New York City an der Kreuzung der 82. Straße und der Fifth Avenue. Es verfügt über eine Ausstellungsfläche von rund 130.000 Quadratmetern. Zum Bestand des Metropolitan Museum of Art gehören mehr als drei Millionen Exponate. Inzwischen ist es auf drei Standorte angewachsen. Die erste Erweiterung gab es im Jahr 1938 mit dem Komplex „The Cloisters“. Diese Außenstelle im New Yorker Stadtteil Manhattan angesiedelt und entstand auf eine Initiative von George Grey Barnard. Er hatte seine umfangreiche Kunstsammlung anfänglich unter dem Titel „Gothic Collection“ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Diese Kunstsammlung wurde nach einer großzügigen Spende von John D. Rockefeller im Jahr 1925 für das Metropolitan Museum of Art aufgekauft. 2016 kam das „Met Breuer“ als zweite Außenstelle hinzu. Namensgeber war der Architekt Marcel Breuer, von dem der Entwurf für das Gebäude stammte. Vor Beginn der Coronakrise verzeichnete das Metropolitan Museum of Art mehr als 7 Millionen Besucher pro Jahr und zählte sich damit zu den Top 5 der am meisten besuchten Museen der Welt.

Welche Ausstellungen bietet „The Met“ aktuell?

Im Metropolitan Museum of Art in New York haben die Besucher/-innen die Wahl zwischen zahlreichen Dauerausstellungen und wechselnden Ausstellungen. Zu den neu eröffneten Sonderausstellungen gehört derzeit „Jacques Louis David: Radical Draftsman“. Sie widmet sich den Werken des französischen Zeichners, der zeitweise vom französischen Königshaus als Hofmaler beschäftigt wurde. Noch bis zum Frühjahr 2023 gibt es die Sonderausstellung „A New Look at Old Masters“, die sich mit den Werken europäischer Maler beschäftigt. Am 24. April 2022 endet die Sonderausstellung zur Stilgeschichte japanischer Künstler. Bis Mitte August 2022 können Besucher/-innen außerdem eine Sonderausstellung zur chinesischen Malerei bewundern. Zu den ständigen Ausstellungen gehören beispielsweise die Werke bekannter Maler aus den Niederlanden, Figuren afrikanischer Bildhauer sowie „Cross Roads“. Die Dauerausstellung „Cross Roads“ bietet Kunst aus verschiedenen Kulturen und Epochen.

Was müssen Besucher/-innen des Metropolitan Museum of Art wissen?

Der Besuch aller drei Komplexe des Metropolitan Museum of Art ist derzeit (Stand 20. Februar 2022) nur für vollständig grundimmunisierte Menschen möglich. Im Gegensatz zu Deutschland reicht dafür eine Impfung mit dem Serum von Johnson & Johnson aus. Bei allen anderen Impfstoffen müssen mindestens zwei Dosen nachgewiesen werden. Die Pflicht zum Impfnachweis gilt für Kinder ab einem Alter von 5 Jahren. Die Maskenpflicht gilt bereits ab einem Alter von 2 Jahren. Der Eintritt ist für Kinder unter 12 Jahren kostenlos, Erwachsene zahlen aktuell 25 US-Dollar pro Ticket. Das Museum ist jeweils am Sonntag, Montag, Dienstag und Donnerstag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Am Freitag und Samstag schließt „The Met“ erst um 21:00 Uhr. Mittwochs ist es grundsätzlich geschlossen. Hinzu kommen Schließtage an einigen gesetzlichen Feiertagen.

Quelle: Metropolitan Museum of Arts