Harry Potter – der nächste Band ist endlich im Laden

Neun lange Jahre hat es gedauert, bis die Fans des legendären Harry Potter mit einem neuen Abenteuer ihres Kindheitsidols versorgt wurden. Jetzt ist es soweit: Seit Mitternacht sind die ersten Bücher des neuen Romans rund um den Zauberlehrling in deutscher Fassung erhältlich. Es handelt sich dabei bereits um den achten Band der legendären Harry-Potter-Reihe von Joanne K. Rowling. Allerdings handelt es sich bei dem neuen Roman nicht um einen klassischen Roman, wie in der Vergangenheit, sondern um ein Skriptbuch für das in England aufgeführte Theaterstück. Seit 30. Juli läuft es dort auf der Bühne.

Enthüllung neuen Harry Potter Romans in feierlicher Umgebung

Der Carlsen Verlag aus Hamburg wird gerne als Harry-Potter-Zentrale Deutschlands bezeichnet. So wurden dort auch pünktlich um Mitternacht die ersten Stapel der neu auf Deutsch erschienenen Bücher enthüllt, und zwar von keiner Geringeren als Verlags-Chefin Renate Herre. Dabei ging es fast so feierlich, wie bei einer Silvesterparty zu. Es gab einen Goldkonfetti-Regen und einen Countdown sowie natürlich den großen Jubel der Harry Potter Fans.

Mehr als 200 Gäste hatte der Verlag zur Lesenacht geladen, darunter auch viele Blogger, die sich als Zauberer und Hexen verkleidet hatten. Die Fans freuten sich über das neue Buch und drückten es voller Vorfreude an ihre Brust. Der Carlsen Verlag ließ sich für die Veranstaltung natürlich einiges einfallen. So gab es den sprechenden Hut, der die Einteilung in die einzelnen Häuser von Hogwarts vornahm, es gab Vielsafttrank und den Amortentia-Liebestrank. An der Toilettentür warnte man sogar vor der maulenden Myrte.

Bereits zu Beginn der Party veranstalte man ein trimagisches Turnier, in dem sich die Häuser Gryffindor, Slytherin, Hufflepuff und Ravenclaw miteinander messen mussten. Vor allem Zaubersprüche und das Tisch-Quidditch waren dabei die wichtigsten Disziplinen. Der aus dem trimagischen Turnier hervorgegangene Sieger wurde nicht nur mit einem Pokal beehrt, sondern erhielt später auch das erste Buchexemplar.

Harry Potter: Theaterstück führt Bestsellerlisten an

Der Carlsen Verlag ließ zunächst 800.000 Exemplare des neuen Harry Potter Buchs drucken. Allerdings sei ein Nachdruck weiterer 100.000 Exemplare bereits an die Druckerei beauftragt worden. Das englische Originalexemplar „Harry Potter and the Cursed Child“ ist bereits seit 31. Juli 2016 auch in Deutschland erhältlich. Zwischenzeitlich gelang es ihm sogar, die Bestsellerlisten anzuführen.

Das hat bisher noch kein Theaterstück geschafft, weiß Verlags-Chefin Herre zu berichten. Alleine seit dem 31. Juli konnte das Buch zum Theaterstück in den USA 4,5 Millionen Mal verkauft werden. In England wurden 1,2 Millionen Stück verkauft und hinzu kommen 700.000 E-Books weltweit. Der Carlsen Verlag in Deutschland ist dagegen der erste Verlag, der die neue Geschichte rund um Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger als Übersetzung herausgebracht hat. Klaus Fritz und Anja Hansen-Schmidt waren als Übersetzer tätig, hatten aber nur zwei Wochen Zeit dafür. Fritz erklärte dazu, dass ihn das neue Buch in vielerlei Hinsicht überrascht habe. So berichtet er davon, dass Harry Potters Sohn sich anders als sein Vater entwickelt, sich sogar mit dem Erzfeind Malfoy anfreundet.

„Harry Potter und das verwunschene Kind“, wie der neue Roman um Harry Potter heißt, spielt 19 Jahre nach dem großen Finale des letzten Bandes der Reihe. Harry arbeitet mittlerweile für das Zaubereiministerium, ist mit Ginny Weasley verheiratet und hat drei Kinder. Trotzdem holt ihn seine Vergangenheit immer wieder ein. Sein Erstgeborener Albus muss dagegen mit dem Vermächtnis seiner Familie kämpfen.

Quelle: dpa