Harley-Davidson bastelt an einem Elektro-Bike

Nach dem Elektroauto und dem Elektrofahrrad soll nun auch das Elektromotorrad kommen. Zumindest lassen das die aktuellen Kampagnen des amerikanischen Herstellers Harley-Davidson erahnen. Das in Milwaukee ansässige Unternehmen ist derzeit auf Promotiontour, um die Meinung der künftigen Kunden zu einem Elektro-Bike einzuholen, welches sich bereits in der Vorserienphase befindet. Derzeit sind die Macher in den USA unterwegs. Ab 2015 kann das künftige E-Bike von Harley-Davidson auch in Europa live begutachtet werden.

Was dürfen die Interessenten von der neuen Harley-Davidson erwarten?

Bei dem aktuell beworbenen E-Bike der Marke Harley-Davidson handelt es sich um einen Einsitzer, der komplett neu entwickelt wurde. Der 74 PS starke Elektroantrieb kommt ohne Getriebe aus und überträgt ein maximales Drehmoment von 70 Newtonmetern auf die Räder. Die Beschleunigung aus dem Stand auf hundert Kilometer Pro Stunde, soll in reichlich vier Sekunden möglich sein. Dass das E-Bike Harley-Davidson eine Höchstgeschwindigkeit von „nur“ 150 Kilometern pro Stunde hat, ist der Notwendigkeit der Bereitstellung einer vernünftigen Reichweite der Akkus geschuldet.

Weitere technische Werte der Harley-Davidson mit E-Antrieb

Der beim Vorserienmodell verwendete Akku bietet für das E-Bike Harley-Davidson eine Reichweite von 85 Kilometern. Für die komplette Aufladung des Akkus muss ein Zeitraum von 3,5 Stunden eingeplant werden. Natürlich haben die Entwickler auch daran gedacht, dass jede Harley-Davidson an ihrem typischen satten Sound zu erkennen ist. Eigens dafür soll in das E-Bike ein Soundgenerator integriert werden. Dessen Klang erinnert allerdings eher an einen Kampfjet als an ein leistungsstarkes Motorrad.

Wissenswerte Fakten zum Unternehmen Harley-Davidson

Die heutige Aktiengesellschaft Harley-Davidson entstand im Jahr 1903 und zählt sich damit weltweit zu den ältesten Herstellern von Motorrädern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 5.800 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2012 einen Jahresumsatz von fast fünf Milliarden US-Dollar. Das Motorrad Harley-Davidson hat mittlerweile einen Kultstatus erreicht. Das gilt vor allem für die Modelle, die mit einem Knucklehead-Motor ausgestattet sind. Sie wurden im Zeitraum 1936 bis 1947 gebaut. Danach folgte der Panhead-Motor. Ab 1984 bekam die Harley-Davidson einen von Porsche entwickelten Evolution-Motor aus Leichtmetall mit. Mit dem VRSC-Motor wich Harley-Davidson im Jahr 2002 erstmals vom Konzept der Luftkühlung zu Gunsten einer Wasserkühlung ab.