Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Grenze zu Tschechien für Touristen ab 5. Juni 2020 offen

Travel concepts,Travel luggage on the platform.

Die Regierung hat sich dazu entschlossen, die Grenze zu Tschechien für Reisende aus Deutschland zu öffnen. Das geht aus einer Mitteilung der tschechischen Nachrichtenagentur CTK hervor.

Doch nicht nur Deutsche profitieren von der Öffnung der tschechischen Grenze. Nachdem bereits Touristen aus der Slowakei wieder einreisen durften, steht nun auch einem Urlaub der Ungarn und Österreicher in Tschechien kein Hindernis mehr im Weg. Die Öffnung Deutschlands für Touristen aus der Mehrheit der europäischen Länder soll nach den aktuellen Plänen ab dem 15. Juni 2020 folgen.

Viele beliebte Reiseziele in Tschechien in den Sommerferien zugänglich

Vor allem bei Wanderfreunden erfreut sich Tschechien als Urlaubsland großer Beliebtheit. Ein gern gewähltes Ziel für Wanderungen und Radtouren ist das Prebischtor, dass allerdings infolge der Erosion nicht mehr direkt begehbar ist. Ein interessantes Naturdenkmal bleibt das Prebischtor trotzdem, denn es darf für sich den Rekord beanspruchen, die größte „von Mutter Natur gebaute“ Sandsteinbrücke in ganz Europa zu sein. Praktischerweise liegt das Naturdenkmal in der Nachbarschaft eines Hotels und an der Route des Bergwanderwegs, der Budapest mit Eisenach verbindet. Wer das Prebischtor besucht und sich an etwas erinnert fühlt, zählt sich wahrscheinlich zu den Fans des Films „Die Chroniken von Narnia“. Einige Szenen des Blockbusters wurden genau dort gedreht. Wanderfreunde, die herrliche Ausblicke aus luftigen Höhen genießen möchten, sind auf dem 1603 Meter hohen Gipfel der Schneekoppe an einer guten Adresse. Für den Aufstieg besteht die Wahl aus mehr als einem halben Dutzend Wanderwegen. Außerdem ist es möglich, sich einen Teil des beschwerlichen Aufstiegs durch die Nutzung der auf tschechischer Seite verkehrenden Gondelbahn zu ersparen. Zusätzlich locken vier Nationalparks und rund zwei Dutzend größere Naturschutzgebiete die Touristen in das Land im Südosten von Deutschland.

Öffnung der Grenze zu Tschechien: Welche Art des Urlaubs bevorzugen die Touristen?

Tschechien steht bei der Buchung von Flusskreuzfahrten durch deutsche Touristen hoch im Kurs. Zumeist handelt es sich dabei um Themenreisen oder Städtereisen. Vor allem Fahrten auf der Moldau sind sehr beliebt, weil dabei auch ein Besuch der Landeshauptstadt Prag möglich ist. Der Verlauf der Moldau lockt mit einem gut ausgebauten Radweg vor allem viele Rucksacktouristen an. Die Stauseen der Moldau-Kaskade sind gern gewählte Treffpunkte und Urlaubsziele für Wassersportler. Sie haben in Tschechien ansonsten kaum Auswahl, weil es bis auf kleine Teiche nur wenige natürliche Seen gibt. Der Böhmerwald ist ganzjährig beliebt. Im Winter ist er ein Ziel für Skilangläufer und im Sommer für Wanderer. Allerdings ist etwas Vorsicht geboten, denn in den letzten Jahren wurden im Böhmerwald verstärkt wieder Wölfe sowie Luchse und sogar einige Elche gesichtet.

Quelle: CTK, Tourismusverbände