Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Erstmaliger Preisanstieg 2014 im April

In diesem Jahr sind im April die Preise erstmals wieder gestiegen, wie jetzt die Statistiker bestätigen – und zwar gleich um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Aus dem Bericht des Statistischen Bundesamtes geht hervor, dass die Inflationsrate sich in den ersten drei Monaten des Jahres kontinuierlich verringert hatte. Im März erreichte sie einen Wert von einem Prozent – den geringsten Wert seit mehr als dreieinhalb Jahren. Trotzdem bleibt die Inflationsrate mit 1,3 Prozent immer noch unter den Erwartungen der Europäischen Zentralbank (EZB).

Pauschalreisen sorgten für Preisanstieg

Für den Preisanstieg ist vor allem der Tourismus verantwortlich. Die Osterfeiertage begannen im letzten Jahr im März, 2014 lagen sie allesamt im April. Dadurch verteuerten sich die Pauschalreisen, die in diesem Zeitraum gebucht wurden, um stolze zehn Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Aber es gab auch Produkte, die an Wert verloren, interessanterweise waren das Heizöl und Benzin. Auch verschiedene Gemüsesorten verloren, wohingegen die Kosten für Nahrungsmittel im Durchschnitt um 1,8 Prozent anstiegen. Die Abbildung zeigt das Ganze im Überblick:

Preisentwicklung
Für das gesamte Jahr rechnen die führenden deutschen Forschungsinstitute mit einer Teuerungsrate von etwa 1,3 Prozent. 2015 sollen Preisanstiege von zwei Prozent erreicht werden. Grund dafür sind die steigenden Löhne und der Aufschwung, die erwartet werden.