Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Die neuen Modelle des VW Passat

Der VW Passat ist vor allem als Familienfahrzeug bereits sehr beliebt und verbreitet. Das gilt für die Limousine genau wie für den Kombi. Nun haben die im deutschen Wolfsburg beheimateten Autobauer die neuen Modelle vorgestellt, die ab dem Spätherbst 2014 in den Handel kommen sollen. Sie können sich bei der technischen Ausstattung gut sehen lassen und bringen einige Aspekte in die Mittelklasse, die sonst nur bei der Oberklasse zu haben sind.

Was bietet achte Generation des VW Passat?

Die Platzierung oberhalb der Mittelklasse unterstreichen auch die Konzernbosse bei der Vorstellung der neuen Modelle des VW Passat. Heinz-Jakob Neußer meint sinngemäß, dass für die Neulinge des VW Passat eigentlich eine Zwischenklasse definiert werden müsste. Zu den möglichen Ausstattungspaketen des VW Passat gehören beispielsweise Massagesitze. Die Sicherheit beim Fahren wird durch zahlreiche Assistenzsysteme gewährleistet. Mit an Bord ist ein animiertes Cockpit und die Chance, sich wichtige Informationen auf dem Head-Up-Display anzeigen zu lassen. Dank der modernen LED-Scheinwerfer ist auch bei Dämmerungs- und Nachtfahrten für eine gute Sicht gesorgt.

Einige technische Eckdaten zum neuen VW Passat

Die neue Modellgeneration des VW Passat wird deutlich leichter als die Vorgänger sein. Das Flaggschiff der achten Modellreihe wird ein Diesel mit doppelter Aufladung. Er bringt 177 kW Leistung auf die Straße und arbeitet mit einer Kraftübertragung von bis zu 500 Newtonmetern. Besonders günstig ist der Verbrauch, denn er liegt bei gemischter Strecke gerade einmal bei 5,3 Litern auf hundert Kilometer. Nur rund vier Liter Kraftstoff auf hundert Kilometer verbrauchen die anderen beiden Dieselmodelle des neuen VW Passat, die wahlweise 150 oder 190 PS haben. Bei den Benzinern dürfen sich die Kunden zwischen Leistungen von 88 kW und 204 kW entscheiden. Auch hier wurde gegenüber der Vorgängerbaureihe der Kraftstoffverbrauch mit rund zwanzig Prozent spürbar gedrosselt. Sie können entweder mit Frontantrieb oder mit permanentem Allradantrieb bestellt werden. Das Kofferraumvolumen von nunmehr 650 Litern macht die neuen Modelle des VW Passat sehr familienfreundlich.

Beim neuen VW Passat ist auch ein Hybrid geplant

Mit den aktuell präsentierten Modellen ist die achte Generation des VW Passat noch nicht komplett. Die führenden Köpfe von Volkswagen haben für den Herbst 2015 die Ergänzung mit einem Hybrid-Modell nach dem Plug-In-Prinzip angekündigt. Er bietet die Chance, fünfzig Kilometer mit einem Elektromotor zu fahren und erst dann auf den Verbrennungsmotor umzuschalten. Das würde bei konsequenter Nutzung bedeuten, dass der VW Passat Hybrid gerade einmal 1,5 Liter Kraftstoff auf hundert Kilometer verbraucht. Damit wäre er konkurrenzfähig zum VW Golf GTE.

Ausstattungen und Preise beim neuen VW Passat

Wie schon beim Vorgänger werden auch beim neuen VW Passat drei verschiedene Ausstattungen angeboten. Auch die Bezeichnungen Highline, Comfortline und Trendline sind identisch geblieben. Sie beinhalten jedoch deutlich mehr Extras als bisher. Das Einsteigermodell ist der VW Passat 1.4 TSI in der Bauform der Limousine. Dieses Modell soll für knapp 26.000 Euro verkauft werden. Wer sich den VW Passat Variant als Einsteigermodell gönnen möchte, sollte als Kaufpreis rund 27.000 Euro planen.