Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/11/d485767101/htdocs/alltagsmagazin/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17
Berliner Kaufprämie für Lastenfahrräder | Alltagsmagazin.de

Berliner Kaufprämie für Lastenfahrräder

In Berlin gibt es künftig nicht nur eine Kaufprämie für Elektroautos, sondern auch für Lastenfahrräder. So sollen Berliner zum Umstieg auf die platzsparenden und umweltfreundlichen Verkehrsmittel gebracht werden.

So hoch fällt die Kaufprämie fürs Lastenfahrrad aus

Seit diesem Mittwoch greift die Kaufprämie für Lastenfahrräder, wobei sich diese staffelt. Das heißt, dass grundsätzlich ein Drittel des Kaufpreises erstattet wird. Der Zuschuss ist für Cargobikes mit Elektromotor-Unterstützung auf 1.000 Euro begrenzt. Lastenfahrräder, die rein durch Muskelkraft betrieben werden, erhalten eine maximale Kaufprämie von 500 Euro.

Ziel ist es, mehr Verkehrsteilnehmer in der bundesdeutschen Hauptstadt für die „umweltfreundlichen, leisen und platzsparenden“ Fahrräder begeistern zu können. Für das laufende Jahr stellt die Berliner Regierung 200.000 Euro für die Kaufprämie bereit, für 2019 dann 500.000 Euro. Die Anteile für Einzelnutzer, Nutzergemeinschaften und Gewerbetreibende sollen dabei festgelegt sein. Allerdings müssen Interessenten schnell sein und den Antrag ausfüllen. Ist das Budget aufgebraucht, gibt es keine weiteren Kaufprämien mehr.

Lastenfahrräder fördert auch der Bund

Berlin ist aber längst nicht die erste Stadt, die Lastenfahrräder fördert. Vielmehr gibt es schon eine ganze Reihe von Gemeinden, Landkreisen und Bundesländern, die sich für eine solche Förderung ausgesprochen haben, darunter etwa München und Heidelberg, Regensburg, der Kreis Bamberg und Baden-Württemberg. Allerdings sind im Bundesland im Südwesten der Republik die zur Verfügung stehenden Mittel bereits erschöpft.

Der Bund bezuschusst den Kauf eines Lastenfahrrads mit 30 Prozent bzw. maximal 2.500 Euro. Allerdings fördert der Bund nur gewerblich betriebene Schwerlasträder mit E-Antrieb. Die Zuladungskapazität darf bei 150 Kilogramm und das Ladevolumen bei einem Kubikmeter liegen. Allerdings kann der Bundeszuschuss nicht mit der Berliner Kaufprämie kombiniert werden.

Quelle: nis