Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Amerikanisches Start-up sucht Investoren für E-Pick-up

In allen Industrienationen gibt es Bestrebungen, die Entwicklung der Elektroautos schnell voranzutreiben. Bisher zeigten sich bei Nutzfahrzeugen Probleme bei der Reichweite. Nun hat Atlis Motor Vehicles einen E-Pick-up vorgestellt, bei dem dieses Problem gelöst wurde.

Der neue E-Pick-up hört auf die Modellbezeichnung Atlis XT und bringt einen besonderen Vorteil mit. Die Techniker von Atlis Motor Vehicles haben ein System entwickelt, mit welchem die Akkus des Nutzfahrzeugs mit Elektroantrieb binnen 15 Minuten komplett aufgeladen werden können.

Was ist zum E-Pick-up Atlis XT bereits bekannt?

Das Start-up bietet auf der nun freigeschalteten Website den E-Pick-up mit drei verschiedenen Akku-Paketen an. Das Einsteigermodell soll eine Reichweite von 480 Kilometern mit einer Akkuladung haben. Als Alternative sollen Akku-Packs mit Reichweiten bis zu 640 und 800 Kilometern zur Verfügung stehen. Der E-Pick-up arbeitet mit einem Elektromotor pro Rad als Antrieb. Besonders beeindruckend ist das Sprintvermögen des Elektro-Nutzfahrzeugs. Nach den offiziellen Angaben von Atlis Motor Vehicles soll der E-Pick-up aus dem Stand binnen fünf Sekunden auf eine Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde beschleunigen können. Auch die maximale Höchstgeschwindigkeit kann sich sehen lassen. Dort werden 190 Kilometer pro Stunde angegeben.

Was ist rund um den Atlis XT noch wissenswert?

Der E-Pick-up bekommt eine Fahrgastzelle mit sechs Sitzplätzen. Die offene Ladefläche ist rund 2,40 Meter lang und kann mit bis zu 2,3 Tonnen beladen werden. Die serienmäßige Anhängerkupplung ist auf eine Anhängelast von bis zu 16 Tonnen ausgelegt. Doch der E-Pick-up verfügt über ein weiteres nützliches Extra. Die Entwickler des Atlis XT haben die Karosserieform der dieselbetriebenen Pick-ups erhalten und den dort üblichen Motorraum in einen Kofferraum verwandelt. Seitenspiegel suchen Interessenten beim Atlis XT vergeblich. Sie wurden durch Digitalkameras ersetzt, deren Bilder auf Displays auf dem Armaturenbrett angezeigt werden. Gelingt es dem Start-up, genügend Investoren zu finden, soll der Verkaufsstart für den Atlis XT im Laufe des Jahres 2020 erfolgen. Vorbestellungen für den E-Pick-up sind auf der Seite von Atlis Motor Vehicles ab sofort möglich. Dort wird ein Verkaufspreis von umgerechnet 40.000 Euro angegeben.

Quelle: Atlis Motor Vehicles