Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

23. Oktober 2020: Fußballlegende Pelé wird 80

Koenig Fussball

Fragt man nach den Namen der international bekanntesten Fußballspieler, darf der Brasilianer Pelé nicht fehlen. Er vollendet am 23. Oktober 2020 sein 80. Lebensjahr.

Im bürgerlichen Leben trägt der Fußballer Pelé den Namen Edson Arantes do Nascimento. Er erblickte um brasilianischen Bundesland Minas Gerais das Licht der Welt. Das Interesse für den Fußball bekam er vom Vater in die Wiege gelegt, bei dem die Folgen einer Verletzung dafür sorgten, dass er die beabsichtigte Karriere als Profifußballer nicht realisieren konnte. Pelé wurde 1952 von Waldemar de Brito entdeckt als er sich wieder einmal beim Straßenfußball betätigte.

Wie ging die Fußballerkarriere von Pelé weiter?

Bis 1956 blieb Pelé bei der von Waldemar de Brito betreuten Jugendmannschaft des BAC und entwickelte sich durch die professionelle Betreuung schnell weiter. Er hatte es seinem Trainer zu verdanken, dass er 1956 zum FC Santos wechseln konnte und dort erstmals ein Gehalt. Schon ein Jahr später eroberte sich das Ausnahmetalent einen Platz in der Profimannschaft des Vereins. Dort holte er sich bereits in der ersten Saison den Titel des Torschützenkönigs. Die Medien bedachten ihn mit dem Beinamen „Schwarze Perle“. Das brachte ihm auch die Aufmerksamkeit der Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft an, die Pelé 1957 in ihr Team und ein Jahr später den Weltmeistertitel holten. Während der Fußball-WM 1958 weckte Pelé das Interesse der Trainer hochrangiger Mannschaften aus Europa. Allerdings wurde ein Wechsel durch die brasilianische Regierung untersagt. 1974 beendete Edson Arantes do Nascimento seine Fußballkarriere.

Die Rückkehr von Pelé zum Profifußball

Der Ausnahmefußballer Pelé wurde Opfer unseriöser Vermögensverwalter. Sie verschleuderten nicht nur Pelés gesamtes Vermögen, sondern sorgten dafür, dass er zu Jahresbeginn 1975 vor immensen Schulden stand. Deshalb beschloss er, seine Fußballerkarriere zu reaktivieren. Der Plan funktionierte, denn er bekam einen Profivertrag beim New Yorker Fußballverein Cosmos. Dort mischte er den amerikanischen Fußball zusammen mit Carlos Alberto und der deutschen Fußballlegende Franz Beckenbauer auf. Nach dem Gewinn der US-Meisterschaft schied der Brasilianer erneut aus dem aktiven Fußball aus. Im Laufe seiner Karriere absolvierte er 1363 Spiele und schoss 1281 Tore.

Wie ging Pelés Leben nach dem Fußball weiter?

Seit 1977 setzt die Fußballlegende ihren Bekanntheitsgrad im Interesse der Vereinten Nationen in der Funktion eines Sonderbotschafters ein. Parallel baute Pelé erfolgreich eine Werbeagentur sowie die Sportartikelmarke „Pelé Sports“ auf und war in den 1990er Jahren außerordentlicher Sportminister in der brasilianischen Regierung. Das Fußballtalent hat Pelé an seinen Sohn Edson Cholbi Nascimento weitergegeben. Er ist allerdings nicht aktiv, da er seit 2017 eine langjährige Haftstrafe verbüßt.

Quelle: NNDB, Escola do Rei, Pelé Sports, FIFA