Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Wird der City Transformer das E-Auto der Zukunft?

Die Bezeichnung City Transformer erinnert eher an den Titel eines Blockbusters als an eine revolutionäre Neuerung bei den E-Autos. Und doch hat ein in Israel ansässiges Unternehmen sein zukunftsfähiges Elektroauto so genannt.

Der Name City Transformer wird dem Elektroauto durchaus gerecht, denn es kann bei Bedarf seine Breite bis auf einen Meter reduzieren. Damit passt es auch durch sehr schmale Einfahrten und auf einen eigentlich für ein Motorrad gedachten Parkplatz. Im normalen Fahrbetrieb ist der vorgestellte Prototyp 1,44 Meter breit.

Was ist zum City Transformer bisher noch bekannt?

Klein, preiswert und wendig sollt der neue Elektroflitzer sein. Genau das macht aktuell noch eine Beschränkung auf Akkus notwendig, die eine Reichweite von 150 Kilometern mit einer vollen Ladung haben. Fahrten bis in die Vororte der Metropolen sind damit kein Problem. Bis zu Markteinführung, die in den nächsten zehn Monaten geplant ist, wollen die Entwickler die maximale Reichweite noch verbessern. Der City Transformer hat genau deshalb das Potential, sich zu einem zukunftsfähigen und umweltfreundlichen Pendlerfahrzeug zu entwickeln. Die Elektromotoren beschleunigen das Fahrzeug bis auf 90 Kilometer pro Stunde. Diese Maximalgeschwindigkeit ist für den Einsatz in der Stadt völlig ausreichend. Das innovative E-Auto soll zum Start nur in Israel verkauft werden. Aber der Hersteller verspricht jetzt schon eine schnelle Expansion auf den europäischen Markt. Dafür wurden bereits unterschiedliche Chassis entwickelt, um Flexibilität bei der Auswahl der Fahrgastkabinen bieten zu können.

Vorbestellungen für den City Transformer sind bereits möglich

Auf der eigenen Homepage bietet das Startup City Transformer bereits die Möglichkeit einer Vorbestellung an. Für die Basisvariante des innovativen E-Autos wird dort ein Preis von 10.500 US-Dollar aufgerufen. Auch die wichtigsten technischen Daten werden benannt. Mit 450 Kilogramm Leergewicht hat das Unternehmen ein Leichtgewicht unter den Elektroautos entwickelt. Ein kompletter Ladezyklus dauert an der 230-Volt-Steckdose vier bis sechs Stunden. Modernste Technik ist ebenfalls an Bord, denn alle vier Fahrzeugseiten sind zu Gunsten einer verbesserten Sicherheit beim Parken und Rangieren mit Sensoren ausgestattet. Das Fahrzeug ist 1,53 Meter hoch und 2,35 Meter lang. Sämtliche Modelle verfügen über zwei Türen zum Fahrgastraum. Je nach Modell stehen insgesamt zwei oder drei Sitzplätze zur Verfügung.

Quelle: City Transformer