Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Weihnachtsgeschenke Last Minute: Gutscheine für Skireisen

Beim Gedanken an den Urlaub haben die meisten Menschen sofort ausländische Ziele im Hinterkopf. Dabei hat auch Deutschland einige interessante Ziele zu bieten. Gutscheine für Reisen innerhalb der Bundesrepublik sind deshalb auch eine gern gewählte Möglichkeit, wenn Weihnachtsgeschenke „auf den letzten Pfiff“ benötigt werden. Dafür bieten sich natürlich Gutscheine für Wintersportreisen besonders an. Interessenten dafür haben in Deutschland Auswahl aus mehr als 300 Skigebieten, von denen sich die größte Anzahl in Bayern und Baden-Württemberg findet.

Wo kommen Abfahrtsläufer voll auf ihre Kosten?

Dafür bieten sich vor allem die Skiressorts im Süden der Bundesrepublik Deutschland an. Wer es sehr schneesicher mag, sollte einen Blick auf die Ski-Arena Steibis werfen. Dort lagen zu Beginn der Saison am 16. Dezember 2017 bereits 90 Zentimeter Schnee an den Bergstationen und 60 Zentimeter an den Talstationen. Dank der insgesamt 13 Schlepplifte, Sessellifte und Gondelbahnen sind hier lange Wartezeiten für die Fahrten zu den Pistenstartpunkten nicht zu befürchten. Ähnlich präsentierte sich die Schneeversorgung zeitgleich auch im Skigebiet Spitzing-Tegernsee. Dort sind auch Snowboarder herzlich willkommen, denn sie werden in einem Snowpark mit eigener Skihütte und Chillarea erwartet. Solche Extras gibt es mittlerweile in den meisten größeren Skigebieten in Deutschland.

Reit im Winkl ist ein gutes Ziel für die Wintersportler, die sich Abwechslung zum Abfahrtslauf mit dem Langlauf gönnen möchten. Dort werden in jeder Saison rund fünfzig Kilometer Loipenstrecken für den klassischen Langlauf und das Skating präpariert. Natürlich wartet auch hier ein Funpark für Snowboarder. Außerdem gibt es in Reit im Winkl Angebote für das Snow Tubing und es können Fahrten mit dem Pferdeschlitten gebucht werden.

Welche Ziele für Skireisen gibt es in Baden-Württemberg?

Die gesamte Schwarzwaldregion gilt als einer der Hotspots für Langläufer. Aber auch Fans des Abfahrtslaufs kommen in Baden-Württemberg nicht zu kurz. Das am häufigsten für den alpinen Abfahrtslauf gewählte Ziel ist der Feldberg. Dort warten unzählige Pisten auf einer Höhe zwischen 850 und knapp 1.500 Metern. Sie werden von fast fünfzig Liftanlagen erschlossen, sodass kurze Wartezeiten garantiert sind. Hier lag Mitte Dezember 2017 bereits mehr als ein Meter Schnee an den Bergstationen. Garantiert ist die sportlich aktive Fun im Schnee für die ganze Familie, denn es stehen auch vier Rodelbahnen zur Verfügung. Schlitten können vor Ort ausgeliehen werden. Langläufer werden mit gespurten Loipen mit einer Gesamtlänge von mehr als hundert Kilometern verwöhnt. Der dortige Funpark hat übrigens die längste Jibline der gesamten Bundesrepublik zu bieten.

Wo lohnen sich Gutscheine für Skireisen noch?

Auch in den östlichen Bundesländern gibt es einige interessante Ziele für Wintersportler. Das zeigt allein schon ein Blick auf den Rennsteig (auch Rennweg genannt). Der von Eisenach bis Blankenstein reichende Fernwanderweg bringt es auf eine Streckenlänge von rund 170 Kilometern und kann im Winter für Skiwanderungen oder Wanderungen mit Schneeschuhen genutzt werden. Entlang dieser Strecke liegen gleich mehrere Skiressorts. Dazu zählen sich beispielsweise Masserberg, Neuhaus und Schmiedefeld. Ebenfalls beliebte Ziele in Thüringen sind der Inselberg, die Skiarena am Silbersattel und Oberhof.

Quelle: bergfex.de, schneehoehen.de