Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Warner Bros. legt den Film „The Bodyguard“ neu auf

Clapboard Cinema Entertainment

Inzwischen steht fest, dass es eine Neuauflage des insbesondere durch die Soundtracks weltbekannten Films „The Bodyguard“ geben wird. Warner Bros. hat das Remake mittlerweile offiziell bestätigt.

Ein Termin für die Neuauflage von „The Bodyguard“ steht noch nicht fest. Aber einige Details sind bereits durchgesickert. Die Geschichte wird den Originalfilm aus dem Jahr 1992 als Vorlage hernehmen. Als Scriptautor für das Remake hat sich Warner Bros. Matthew López ins Boot geholt. López startete nach einem Schauspielstudium auf der Theaterbühne und ist inzwischen auch als Drehbuchautor begehrt. Beispiele dafür sind die Serie „The Newsroom“ und das Drehbuch für den von Amazon für die hauseigene Streaming-Plattform produzierte Spielfilm „Leading Men“.

Was ist zum Remake von „The Bodyguard“ noch bekannt?

Für die Neuauflage von „The Bodyguard“ wurde Nick Reynolds als ausführender Produzent beauftragt. Als Co-Produzenten werden Jonathan Eirich, Dan Lin und Lawrence Kasdan tätig. Lawrence Kasdan startete als Drehbuchautor 1980 mit dem Script zum Film „Das Imperium schlägt zurück“ und war 1992 auch für das Drehbuch zum originalen Film „The Bodyguard“ verantwortlich. Zu seinen größten Erfolgen gehört das Script für den 2015er Film „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Dan Lin ist beispielsweise aus Produzententätigkeiten bei „Godzilla vs. Kong“ (2021), „Alladin“ (2019), die „Lego Movie“-Reihe sowie mehrere „Sherlock Holmes“-Filme und „Terminator: Die Erlösung“ (2009) bekannt. Jonathan Eirich gehört zur Produktionsfirma Rideback und arbeitet derzeit beispielsweise an der Neuauflage von „The Pink Panther“ sowie „Inspektor Gadget“ und einer Filmadaption des Computerspiels „Die Siedler von Catan“.

Wissenswerte Fakten rund um den Originalfilm „The Bodyguard“

Der 1992er Originalfilm spielte weltweit rund 411 Millionen US-Dollar ein. Das Drehbuch stammte von Lawrence Kasdan, der bei der Produktion mit Kevin Costner und Jim Wilson kooperierte. In die Hauptrollen schlüpften Whitney Houston und Kevin Costner. Zu den größten Erfolgen des Films gehören die von Whitney Houston gelieferten Soundtracks. Das Album „The Bodyguard“ schaffte es bis auf den Spitzenplatz der Charts in den USA, in Großbritannien sowie in der Schweiz, Österreich und Deutschland. Allein in den USA sorgten die Verkaufszahlen für 8 x Platin. Aus dem Film stammt auch die erfolgreichste Single von Whitney Houston mit dem von Dolly Parton geschriebenen Titel „I Will Always Love You“, der in den genannten Ländern auch der Sprung auf den Spitzenplatz der Singlecharts gelang. Außerdem gab es dafür im Jahr 1993 einen MTV Movie Award und der Film wurde im gleichen Jahr mit dem deutschen Filmpreis Goldene Leinwand ausgezeichnet.

Quelle: Warner Bros. IMDb, Box Office