Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

US-Präsidenschaftswahlen 2020: Joe Biden versus Bernie Sanders

American flag waving for USA

Bei den Demokraten sind nach dem Super Tuesday mit Joe Biden und Bernie Sanders nur noch zwei Kandidaten im Rennen. Michael Bloomberg war am 4. März 2020 ausgestiegen.

Michael Bloomberg hatte sich kurzfristig dazu entschieden, im Rennen um die demokratische Kandidatur bei den US-Präsidentschaftswahlen 2020 seinem Mitbewerber Joe Biden den Vortritt zu lassen. Er scheint sich nach den bisherigen Resultaten von Super Tuesday auch gegen den Mitbewerber Bernie Sanders durchsetzen zu können.

Wie sehen die Resultate der Vorwahlen zu den US-Präsidentschaftswahlen 2020 aus?

Noch (Stand 5. März 2020, 14:00 Uhr) sind nicht in allen 14 US-Bundesstaaten sämtliche Stimmen ausgezählt. Doch das Bild ist eindeutig. Danach macht Joe Biden in zehn Bundesstaaten das Rennen, während sich sein Konkurrent Bernie Sanders lediglich über einen Sieg in vier Bundesstaaten freuen darf. Michael Bloomberg konnte sich bei den Vorwahlen der Demokraten in keinem einzigen Bundesland durchsetzen. Genau deshalb brach der einstige Bürgermeister von New York den Wahlkampf für seine eigene Person ab und kündigte in mehreren Pressestatements an, sich ab sofort für einen Sieg von Joe Biden einzusetzen. Bei den nationalen Umfragen hatte sich ein anderes Bild abgezeichnet. Bei einer gemeinsamen Umfrage von ABS News und der Washington Post vom 19. Februar hatte sich Bernie Sanders mit 32 Prozent der Stimmen vor Joe Biden (16 Prozent) und Michael Bloomberg (14 Prozent) platziert. Bei einer Umfrage von YouGov im Auftrag von CBS News vom 23. Februar 2020 landete ebenfalls Bernie Sanders mit 28 Prozent vor Joe Biden (17 Prozent) und Michael Bloomberg (13 Prozent).

Was wäre von Joe Biden als US-Präsident zu erwarten?

Das große Vorbild von Joe Biden ist der 47. US-Präsident Barack Obama. In den acht Jahren seiner Präsidentschaft agierte Joe Biden als Vize-Präsident. Er hielt sich im Gegensatz zu seinem Amtsvorgänger Dick Cheney eher im Hintergrund. Seine bisherigen politischen Statements und Aktionen lassen ahnen, dass unter seiner Präsidentschaft zahlreiche von Donald Trump erlassene Gesetze rückgängig gemacht werden dürften. Biden gilt als vehementer Unterstützer der sozialen Gesundheitspolitik von Barack Obama. Im Gegensatz zu Donald Trump ignoriert Joe Biden das menschliche Handeln als eine Ursache des Klimawandels nicht. Er stellte sich in der Vergangenheit auch deutlich gegen eine Diskriminierung homosexueller Menschen und forderte mehrfach eine Verschärfung der Waffengesetze in den USA.

Quelle: CNN, Associated Press