Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

TV-Serie „Hawaii Five-0“ endet nach der Staffel 10

Clapboard Cinema Entertainment

Das unter dem Titel „Hawaii Five-0“ produzierte Remake gehört zu den Zuschauermagneten beim US-Sender CBS. Trotzdem soll sie nach der laufenden Staffel enden.

Einen Grund für die Einstellung der Krimireihe „Hawaii Five-0“ gaben weder CBS noch die ausführenden Produzenten Peter M. Lenkov, Alex Kurtzman und Roberto Orci an. Allerdings verlautete aus anderen Quellen, dass Alex O’Loughlin nicht länger dazu bereit ist, in die Rolle des Commander Steven McGarrett zu schlüpfen.

Zahlen und Fakten rund um die TV-Serie „Hawaii Five-0“

Von der ersten bis zur letzten Folge sind die Figuren Commander Steven McGarrett (gespielt von Alex O’Loughlin) und Detectice Danny Williams (verkörpert von Scott Caan) dabei. Den ersten Rückschlag für die Produzenten gab es, als zum Ende der Staffel 10 sowohl Daniel Dae Kim als auch Grace Park ihren Ausstieg verkündeten. Dadurch fielen mit Detective Chin Ho Kelly und Officer Kono Kalakaua zwei tragende Figuren der ersten Stunde weg. Auch Masi Oka stieg zeitgleich aus. Die Konsequenz war, dass in der Staffel 8 insgesamt sechs neue Figuren hinzugefügt wurden. Das war die größten Änderungen während der gesamten Laufzeit, die sich über insgesamt 240 Folgen in zehn Staffeln erstreckt. CBS und die Produzenten gönnen den Fans von „Hawaii Five-0“ zum Abschied noch ein kleines Bonbon. Es wird ein Serienfinale in Spielfilmlänge geben. Als Sendetermin gab CBS den 3. April 2020 an. Der Sendetermin für das Serienfinale im deutschen Fernsehen ist noch nicht bekannt.

Wissenswertes über die Hauptdarsteller von „Hawaii Five-0“

Der gebürtige Australier Alex O’Loughlin wurde im Jahr 2003 fürs Fernsehen entdeckt. Damals erhielt er eine Gastrolle in „White Collar Blue“. Das gesamte letzte Jahrzehnt stand er ausschließlich für die Krimireihe „Hawaii Five-0“ vor der Kamera. Noch sind keine neuen Projekte auf seinem Terminplan bekannt. Größere Pausen sind allerdings üblich, wenn Schauspieler über längere Zeit hinweg auf eine Rolle festgelegt waren. Bei Scott Caan sieht es etwas anders aus, denn er spielte parallel zur Krimireihe in einigen Filmen mit. Beispiele dafür sind „Untogether“ (2028), All At Once“ (2016) und Rock the Kasbah“ (2015). Grace Park wurde nach ihrem Ausstieg 2017 sofort für die Serie „A Million Little Things“ engagiert. Außerdem wirkte sie an den Filmen „Freaks – Sie sehen aus wie wir“ (2018) und „Public Schooled“ (2017) mit. Daniel Dae Kim war nach seinem Ausstieg beispielsweise in „The Good Doctor“ und „Hellboy – Call of Daarkness“ zu sehen.

Quelle: CBS, imdb