Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Stellt Amazon im Juni 2014 ein 3D-Smartphone namens Fire-Phone vor?

Wer dem Amazon-Account von Twitter folgt, der wurde in der ersten Juniwoche mit der Ankündigung überrascht, dass Amazon am 18. Juni 2014 ein Launch-Event veranstalten will, bei dem neue hauseigene Produkte vorgestellt werden sollen. Bilder und Videos deuten darauf hin, dass darunter auch das Amazon Fire-Phone sein könnte, welches eine Kreuzung aus Smartphone und E-Book-Reader ist. Noch ist unklar, ob der Neuling Amazon Fire-Phone oder Amazon Kindle Phone heißen soll.

Gerüchte um das neue Amazon Smartphone kursieren schon lange

Bereits im April 2014 gab es erste Hinweise darauf, dass das Fire-Phone im Juni 2014 vorgestellt und im Herbst 2014 auf den Markt gebracht werden soll. Zu lesen waren diese Hinweise im Wall Street Journal, welches für gewöhnlich verlässliche Informationen liefert. Auch auf der Plattform YouTube tauchten bereits erste Hinweise auf das Fire-Phone von Amazon auf, das es aller Wahrscheinlichkeit nach in zwei verschiedenen Ausführungen geben wird.

Was ist zum Amazon Fire-Phone bisher bekannt?

Insider von bgr.com haben angeblich erste offizielle Bilder vom Amazon Fire-Phone erhalten. Traut man diesen Fotos, wird das neue Smartphone ein 4,7 Zoll großes Dislay haben. In diesem Smartphone verstecken sich insgesamt sechs Kameras. Die Rückseitenkamera agiert als normale Digitalkamera. An der Front sitzt eine Webcam. Außerdem finden sich dort vier weitere Kameras, bei denen es sich um Infrarotsensoren handeln soll. Sie dienen den Insiderinformationen dazu, die Kopfbewegungen des Nutzers zu erfassen. Das würde bedeuten, dass das Amazon Fire-Phone mit einem 3D-Interface bedient werden kann.

Intelligente Funktionalität beim Amazon Fire-Phone in Aussicht

Als Betriebssystem wird den bisher bekannten Informationen zufolge Android genutzt werden. Dabei soll das Amazon Fire-Phone ein besonders ausgeklügeltes User-Interface bekommen. Dazu gehört einerseits eine innovative Gestensteuerung, wofür die genannten Infrarotsensoren verwendet werden dürften. Wird das Handy gekippt, zeigt es Informationen an, die von der jeweiligen Kipprichtung abhängig sind. Auch neuartige 3D-Effekte soll das neue Amazon Fire-Phone mit an Bord haben, was ihm jetzt schon den Beinamen 3D-Handy eingebracht hat.