Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Nix wie weg –immer mehr Menschen kehren im Alter Deutschland den Rücken

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, zieht es immer mehr Deutsche im Alter ins Ausland. 2013 wurden laut dem Bericht, der sich auf eine Statistik der Deutschen Rentenversicherung beruft, 220.000 Renten ins Ausland gezahlt. Damit sind die Rentenzahlungen ins Ausland innerhalb von 20 Jahren fast um das Doppelte angestiegen. 1993 waren es noch 120.000 Renten, die ins Ausland überwiesen wurden.

Schweiz und USA bei deutschen Rentnern besonders beliebt

Die deutschen Rentner entscheiden sich dem Bericht zufolge am häufigsten für die USA und die Schweiz, um dort ihren Lebensabend zu verbringen. Insgesamt je 25.000 deutsche Renten wurden 2013 in diese beiden Länder überwiesen. Doch es gibt noch mehr Länder, die sich deutsche Rentner als Altersruhesitz aussuchen:

  • Österreich – 22.000 Rentenzahlungen gingen 2013 nach Österreich.
  • Spanien inklusive Mallorca – 19.000 Rentenzahlungen gingen 2013 dorthin, damit hat sich die Zahl innerhalb von nur zehn Jahren um 65 Prozent erhöht.
  • Frankreich,
  • Kanada,
  • Australien und die
  • Niederlande

folgen in der Rangliste auf den nächsten Plätzen.

Nicht nur deutsche Rentner kehren Deutschland den Rücken

Doch nicht nur deutsche Rentner zieht es im Alter ins Ausland. Auch viele Ausländer, die viele Jahre in Deutschland gearbeitet haben, kehren im Ruhestand zurück in die Heimat oder suchen sich einen ganz anderen Ruhesitz. Mittlerweile muss jede 15. Rente der Deutschen Rentenversicherung ins Ausland überwiesen werden.