New York: Wickeltische künftig auch in Herrentoiletten

Die Versorgung des Babys ist noch immer überwiegend Frauensache. Das könnte sich im US-Bundesstaat New York nun ändern. Dort sieht ein neues Gesetz vor, dass nicht nur die Damentoiletten mit Wickeltischen versehen sein sollen, sondern auch die Herrentoiletten.

Vorangegangen war der Entscheidung ein Post auf Instagram. Donte Palmer hat dort ein Foto von sich gepostet, das ihn in einer Toilette in Jacksonville, Florida zeigt. Er hockt in der Toilette und hat seinen kleinen Sohn auf den Knien, den er wickelt. Zu dem Bild schrieb Palmer den Kommentar: „Was soll das? Warum gibt es keine Wickeltische auf der Herrentoilette, als würden wir nicht existieren“.

Instagram-Post führt zu Gleichberechtigung für Männer

Das Bild sorgte für viel Aufsehen in den sozialen Medien und so hat sich wohl auch der US-Bundesstaat New York nun entschieden, für mehr Gleichberechtigung für Männer bzw. Väter zu sorgen. Laut Berichten von CNN und „USA Today“ soll dort seit diesem Jahr ein neues Gesetz gelten. In diesem ist vorgeschrieben, dass in allen neuen oder renovierten Gebäuden mit öffentlich zugänglichen Toiletten sowohl die Damen-, als auch die Herrentoiletten mit Wickeltischen ausgestattet sein müssen. Das Gesetz betrifft demnach Restaurants, Kinos, Geschäfte und natürlich staatliche Einrichtungen.

Weiter heißt es, dass pro Etage wenigstens ein Wickelraum für beide Geschlechter zur Verfügung stehen müsse. Die nächste Wickelmöglichkeit soll jeweils mit Schildern ausgewiesen werden.

Wickeltische waren bisher gesetzlich nicht vorgeschrieben

Bereits im April 2018 wurde das Gesetz erlassen. Aus einer Mitteilung des Gouverneurs Andrew Coumo geht indes hervor, dass es bisher gar keine Verpflichtung gegeben habe, öffentliche Toiletten mit Wickeltischen auszustatten. In New York City gibt es dagegen bereits seit dem letzten Jahr ein ähnliches Gesetz.

Donte Palmer hat mittlerweile ein Bild von einem Artikel über das neue Gesetz gepostet und gebeten, die „Botschaft zu verbreiten“. Er hat inzwischen sogar eine Kampagne für mehr Wickeltische ins Leben gerufen. Jetzt muss es nur noch genügend Väter geben, die bereit sind, den Nachwuchs zu wickeln.

Quelle: jpz