Landtagswahl Sachsen 2019: Deutliche Änderungen bei den neuesten Umfragen

Am 1. September 2019 finden in Sachsen die nächsten Landtagswahlen statt. Die Umfragewerte haben sich im Vergleich zu den zurückliegenden Monaten deutlich verändert.

Momentan sieht es so aus, als ob die CDU/CSU bei den Landtagswahlen in Sachsen als Sieger aus dem Rennen gehen wird. Dennoch zeichnen sich im Vergleich zu den Landtagswahlen im Jahr 2014 erhebliche Verluste ab. Die Entwicklung der Umfragen in den letzten vier Monaten zeigt sehr deutlich, dass sich viele Wähler noch nicht sicher sind, wem sie am 1. September 2019 ihre Stimme geben.

Wie haben sich die Resultate der Wahlumfragen entwickelt?

Im Juni 2019 sah sich die CDU/CSU in Sachsen einem Tiefpunkt gegenüber. In Umfragen im Auftrag der Leipziger Volkszeitung (FB Czaplicki) und der BILD-Zeitung (INSA) brachte es die CD//CSU gerade einmal noch auf 24 Prozent. Die neuesten Umfragen stammen aus der dritten Augustwoche und erfolgten im Auftrag der ARD (Infratest dimap) und des ZDF (Forschungsgruppe Wahlen). In der ARD-Umfrage schaffte die CDU/CSU einen Anteil von 30 Prozent und in der ZDF-Umfrage von 31 Prozent. Im Vergleich zu Resultat der Landtagswahlen 2014 würde das trotzdem einen Verlust von 8,4 bis 9,4 Prozent der Wählerstimmen bedeuten. Es stellt sich die Frage, von welchen Parteien die potentiellen CDU/CSU-Wähler abgewandert sind.

Wie schneiden andere Parteien bei Umfragen zur Landtagswahl Sachsen 2019 ab?

Im Vergleich der Resultate der vier genannten Umfragen fallen Verluste vor allem bei den Grünen auf. Sie brachten es im Juni bei der BILD-Umfrage noch 16 Prozent und bei der LVZ-Umfrage auf 14 Prozent. Aktuell liegen sie bei 10 bis 11 Prozent. Selbst das wäre ein gutes Resultat, da sie bei den letzten Landtagswahlen in Sachsen nur 5,7 Prozent der Stimmen holten. Die potentiellen AfD-Wähler scheinen sich ziemlich sicher zu sein. Das belegt die Tatsache, dass es die AfD schon seit April in den Umfragen stabil auf Werte zwischen 24 und 26 Prozent bringt. Bei der SPD zeichnen sich bei der Landtagswahl Sachsen 2019 im Vergleich zur vorherigen Wahl Verluste zwischen 3 und 5 Prozent ab. Die möglichen Verluste der Linken bewegen sich zwischen 5 und 6 Prozent. Die FDP könnte einen kleinen Gewinn für sich verbuchen, denn die aktuellen Umfragen weisen einen um ein Prozent höheren Wert als bei der letzten Landtagswahl aus.

Quelle: Wahlrecht.de