Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Katy Perry für die Halbzeitshow beim Super Bowl XLIX verpflichtet

Der Super Bowl genießt in den Vereinigten Staaten ein noch größeres Interesse als vergleichsweise in Deutschland die europäischen Wettbewerbe im Fußball. Das Endspiel der Football-Saison 2013/2014 verzeichnete rund 111 Millionen Zuschauer. Nach Berichten der NFL war die Halbzeitshow Rihanna, Coldplay und Katy Perry angeboten worden. Von Coldplay und Rihanna bekam die NFL eine Absage. Nun bestätigen erste Quellen, dass Katy Perry bereit ist, die Halbzeitshow beim Endspiel am 1. Februar 2015 zu übernehmen.

Was ist wissenswert zur NFL?

Das Kürzel NFL steht für die National Football League der USA. Bei den jährlich veranstalteten Turnieren der NFL treten jeweils 32 Profiteams gegeneinander an. Voraussetzung für die Teilnahme an den Turnieren der NFL ist eine Mitgliedschaft der Vereine sowohl bei der American Football Conference als auch bei der National Football Conference. Die reguläre Spielsaison, die mit europäischen Vorrundenspielen vergleichbar ist, müssen jeweils 16 Spiele von den Teams absolviert werden. Die Sieger der einzelnen Gruppen, die bei der NFL Divisions genannt werden, treten dann in den Play-Offs gegeneinander an. Das Endspiel trägt die Bezeichnung Super Bowl. Zu den am längsten bestehenden Teams, die noch immer um eine Teilnahme am Super Bowl kämpfen, gehören die 1898 in Chicago ins Leben gerufenen Arizona Cardinals. Die häufigsten Siege im Super Bowl trugen bisher die Pittburgh Steelers nach Hause. Die Dallas Cowboys haben es bei den Turnieren der NFL bisher am häufigsten bis ins Endspiel geschafft.

Woher sollte man den Namen Katy Perry kennen?

Katy Perry wurde als Katherin Elizabeth Hudson am 25. Oktober 1984 im kalifornischen Santa Barbara als Tochter eines Pastorenehepaars geboren. Und so machte sie auch die ersten gesanglichen Erfahrungen im Chor der Kirche, die von ihren Eltern betreut wurde. Mit 15 Jahren schickte Katy Perry erste Demobänder an verschiedene Produktionsfirmen. Der erste Plattenvertrag mit einem kirchlichen Musikverlag brachte ihr nur wenig Erfolg. Mit 17 Jahren zog Katy Perry nach Los Angeles um und bemühte sich um die Zusammenarbeit mit dem Musikproduzenten Glen Ballard. Den nächsten Plattenvertrag unterzeichnete Katy Perry aber bei Columbia Records im Jahr 2004. Durch die Kontakte eines Mitarbeiters von Columbia Records wurde Katy Perry an die Capitol Music Group vermittelt. Dort gelang ihr mit dem Titel „I Kissed a Girl“ der erste große Erfolg. Inzwischen hat Katy Perry weltweit mehr als elf Millionen Alben und über 81 Millionen Singleauskoppelungen verkauft.