Happy Birthday, Nicolas Cage

Am 7. Januar 2019 darf Nicolas Cage seinen 55. Geburtstag feiern. Der vielseitige Schauspieler mit dem bürgerlichen Namen Nicholas Kim Coppola bekamt sein vielseitiges künstlerisches Talent bereits von seinen Eltern in die Wiege gelegt.

Die Vorfahren von Nicolas Cage sind eine multinationale Mischung. Sein Vater stammt von Italienern und Amerikanern ab. Seine Mutter stammt von Deutschen ab. Nicolas Cage ist ein Beispiel, dass auch ein Schulabbrecher eine Top-Karriere hinlegen kann.

Interessante Fakten rund um Nicolas Cage

Sie beginnen bereits bei der Wahl seines Künstlernamens. Nicholas Kim Coppola hatte Bedenken, dass er allein wegen der Verwandtschaft mit dem Regisseur und Produzenten Francis Ford Coppola Rollen bekommen könnte. Das wollte er nicht und entschied sich deshalb in den frühen 1980er Jahren für den Künstlernamen Nicolas Cage. In einer Hinsicht ist der gebürtige Kalifornier ein Rekordhalter. Er ist der Schauspieler, welcher die meisten Hauptrollen in Filmen von „Mr. Blockbuster“ Jerry Bruckheimer erhielt. Cage bringt es bei diesem Studio auf sieben Filmrollen. Johnny Depp landet mit sechs Hauptrollen in Kinofilmen bei JB Films auf dem zweiten Rang. Den ersten Oscar räumte Nicolas Cage im Jahr 1996 für seine Rolle in „Leaving Las Vegas“ ab. Diese Rolle brachte ihm außerdem einen Golden Globe ein. Cage gehört zu den Schauspielern, die sich schon sehr früh über einen eigenen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood freuen durften. Er wurde im Juli 1998 auf Höhe der Hausnummer 7021 auf dem Hollywood Boulevard in Santa Monica enthüllt.

Worauf dürfen sich die Fans von Nicolas Cage in nächster Zeit freuen?

Konkrete Engagements gibt es für mehr als ein halbes Dutzend weiterer Filme. So wird er in „Croods 2“ erneut der Figur Grug seine Stimme leihen. Seine Mitarbeit haben sich auch die Macher von „Running with the Devil“, „Primal“, „Kill Chain“, „Grand Isle“, „A Score to Settle“ und „Prisoners of the Ghostland” gesichert. Im Gespräch (aber noch nicht sicher) ist auch eine Fortsetzung der aus „Das Vermächtnis der Tempelritter“ und „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ bestehenden „National Treasure“-Reihe. Das würde die achte Hauptrolle für Nicolas Cage in einer Kinoproduktion von JB Films bedeuten. Mit den Arrangements dort konnte Cage einige Volltreffer landen. Dazu gehören beispielsweise auch „G-Force – Agenten mit Biss“, „Con Air“, „Duell der Magier“ und „Nur noch 60 Sekunden“.

Quelle: imdb, walkoffame.com, Box Office Mojo