Finnland: Grundeinkommen macht glücklich

Das finnische Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen hat für reichlich Aufsehen gesorgt. Jetzt sind erste Erkenntnisse zum Experiment bekannt geworden: Wer ein Grundeinkommen erzielt, ist demnach gesünder und zufriedener.

Das geht aus einer Studie hervor, die sich mit der Thematik befasst hat. Demnach steigt das Wohlbefinden der Empfänger eines Grundeinkommens. Für mehr Beschäftigung sorgt es allerdings nicht. Allerdings konnten noch keine abschließenden Schlussfolgerungen aus dem Experiment gezogen werden, da bisher noch nicht alle Daten ausgewertet sind.

Gesund und glücklich dank Grundeinkommen

Minna Ylikännö vom finnischen Sozialversicherungsinstitut Kela war die leitende Forscherin. Sie erklärte, dass die Menschen, die das Grundeinkommen erhalten haben, „weniger Stresssymptome und Konzentrations- und Gesundheitsprobleme als die Vergleichsgruppe“ aufwiesen. Sie sprach ebenfalls davon, dass Bezieher des Grundeinkommens ein „stärkeres Vertrauen in ihre Zukunft und ihre eigenen gesellschaftlichen Mitwirkungsmöglichkeiten“ hatten.

In Finnland erhielten 2.000 zufällig ausgewählte Arbeitslose über zwei Jahre hinweg ein bedingungsloses Grundeinkommen von 560 Euro pro Monat. Das Grundeinkommen musste nicht versteuert werden. Die Bezieher waren zwischen 25 und 58 Jahre alt. Das Experiment endete am 31.12.2018.

Grundeinkommen wirkt sich kaum auf den Arbeitsmarkt aus

Das Grundeinkommen hat sich allerdings den Forschern zufolge kaum auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt. Im ersten Jahr des Experiments arbeiteten die Bezieher des Grundeinkommens durchschnittlich genauso viele Tage wie die Vergleichsgruppe, so Otto Kaninen, Forschungskoordinator vom Forschungszentrum für Erwerbstätige. Damit zeigt sich, dass man auch mit Grundeinkommen weder besser noch schlechter einen Job findet.

Die Regierung von Ministerpräsident Juha Sipilä hat das Experiment angeschoben, für dessen Umsetzung das Institut Kela verantwortlich war. Man wollte mit dem Experiment klären, wie die Sozialleistungen angepasst werden können, damit sie besser dem aktuellen Erwerbsleben entsprechen. In Deutschland herrscht ebenfalls seit langem eine heftige Diskussion über ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Meinungen gehen weit auseinander, selbst innerhalb der Parteien.

Quelle: dpa