Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Erheblicher Sanierungsbedarf bei Eisenbahnbrücken in Deutschland

Der neue Intercity

Der Sanierungsbedarf bei Eisenbahnbücken ist gravierend. Das zeigen offizielle Zahlen der Bundesregierung zum Zustand der Brücken in Nordrhein-Westfalen. Sie waren Bestandteil der Antwort auf eine Kleine Anfrage von Bundestagsabgeordneten der Bündnis90/Die Grünen-Fraktion.

Die Zahlen zum Sanierungsbedarf bei Eisenbahnbrücken beziehen sich zwar nur auf Nordrhein-Westfalen, aber die Situation in den meisten anderen Bundesländern ist ähnlich. Bei der Deutschen Bahn gibt es einen erheblichen Investitionsstau. Das ist insbesondere deshalb prekär, weil die Eisenbahn eine umwelt- und klimafreundliche Alternative zum Individualverkehr mit dem PKW ist. Allein schon mit Blick auf die Erreichung der Klimaschutzziele für die nächsten Jahrzehnte ist ein reibungslos funktionierender Eisenbahnverkehr unverzichtbar.

Wie ist die aktuelle Lage bei Eisenbahnbrücken in Nordrhein-Westfalen?

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen verfügt aktuell über insgesamt 4.382 Eisenbahnbrücken. Nach den Angaben der Bundesregierung weisen 248 Brücken gravierende Schäden an Bauteilen auf, die jedoch (noch) nicht sicherheitsrelevant sind. Doch eine andere Zahl ist noch wesentlich interessanter. Die Eisenbahnbrücken in NRW sind im Durchschnitt 86 Jahre alt. Mit 2.724 Exemplaren bringt es mehr als die Hälfte der Brücken mit Schienenverkehr auf mindestens 80 Jahre. Gerade einmal 67 Brücken in NRW wurden in der Zeit von 2017 bis 2019 neu gebaut oder umfassend saniert. Für die Jahre 2020 und 2021 sehen die Planzahlen noch schlechter aus. Bis zum Jahresende 2021 sollen in NRW lediglich 19 Eisenbahnbrücken nach einer Sanierung für den Verkehr freigegeben werden.

Wie alt waren die zuletzt sanierten Eisenbahnbrücken in NRW?

Die älteste Eisenbahnbrücke war zum Zeitpunkt der im Jahr 2018 abgeschlossenen Sanierung stolze 106 Jahre alt. Dabei handelt es sich um eine Brücke auf der Strecke zwischen dem Hauptbahnhof Recklinghausen und dem Bahnhof Recklinghausen-Süd. Auf den zweiten Platz schaffte es mit 99 Jahren eine Brücke, deren Sanierung im Jahr 2019 abgeschlossen wurde. Sie gehört zur Strecke zwischen dem Bahnhof Lage an der Lippe und dem Bahnhof Sylbach. Die jüngste Brücke, deren Sanierung 2017 beendet wurde, bringt es auf ein Alter von 73 Jahren. Sie gehört zur Trasse zwischen den Bahnhöfen Düren und Langewehe. Rund zwei Drittel aller sanierten Eisenbahnbrücken in Nordrhein-Westfalen war zu Beginn der Baumaßnahmen mehr als 90 Jahre alt.

Quelle: Deutscher Bundestag Drucksache 19/17061