Disney Plus startet definitiv im Spätherbst 2019

Der Disney-Konzern hat sich dazu entschlossen, den neuen Streaming-Dienst Disney Plus auch auf dem internationalen Parkett noch vor dem Jahresende 2019 zu platzieren.

Das geht aus einer offiziellen Pressemeldung der Konzernspitze hervor. In den USA, in Kanada sowie in den Niederlanden startet Disney Plus am 12. November 2019. Im Laufe der Kalenderwoche 47 folgen dann auch Australien und Neuseeland.

Inzwischen sind auch die zu erwartenden Kosten für Disney Plus bekannt

Wer den Streaming-Dienst Disney Plus in den USA beziehen möchte, muss pro Monat eine Gebühr in Höhe von 6,99 US-Dollar pro Monat bezahlen. Für das Jahresabo gibt es einen kleinen Rabatt, denn das kostet 69,99 US-Dollar. Die gleiche Preisstrategie mit einem Rabatt aufs Jahresabo verfolgt der Mickey-Mouse-Konzern auch im Ausland. Die Nutzer im nördlichen Nachbarland bittet Disney mit 8,99 kanadischen Dollar zur Kasse. Das Jahresabo kostet in Kanada 89,99 Dollar. Den gleichen Preis müssen auch die Australier in Australischen Dollar bezahlen. Für Nutzer in Neuseeland wird es deutlich teurer. Pro Monat schlagen 9,99 und pro Jahr 99,99 NZ-Dollar zu Buche. Sehr günstig kommen zum Start von Disney Plus die Niederländer weg. Hier schlagen 6,99 Euro pro Monat oder 69,99 Euro für das Jahresabo zu Buche. Parallel dazu soll es ein Kombiangebot für die Nutzung von Disney Plus, Hulu und ESPN Plus geben. Amerikanische Kunden sparen damit gegenüber dem Einzelabo aller drei Dienste 28 Prozent der Kosten. Binnen einer Frist von zwei Jahren will der Mickey-Mouse-Konzern den eigenen Streaming-Dienst in allen bedeutenden Ländern der Welt anbieten. Wann genau er auch in Deutschland verfügbar wird, ist derzeit noch nicht konkret bekannt. Ebenso steht noch nicht fest, ob es für europäische Kunden ebensolche Kombi-Abos geben soll.

Die Angebote zum Start von Disney Plus können sich sehen lassen

Zum Start im November 2019 stehen alle Filme zur Auswahl, die Disney und Marvel bis Mitte 2019 produziert und veröffentlicht haben. Dazu gehören auch neuere Erfolgsfilme wie beispielsweise „Avengers: Endgame“, „Aladdin“, die Neuverfilmung von „Lion King“, „Toy Story 4“ und „Star Wars: The Rise of Skywalker“. Außerdem gibt es bei Disney Plus mehr als dreißig TV-Serien, zu denen auch „The Simpsons“ zählt. Ergänzend haben die Nutzer des kostenpflichtigen Streaming-Dienstes Zugriff auf die für National Geographic produzierten Inhalte. Nutzbar ist der Dienst nach dem Start auf Apple-Smartphones und Android-Smartphones, via Apple TV, auf den Smart TVs von Sony, via Google Chromecast sowie auf der Microsoft Xbox One und der PlayStation 4.

Quelle: Disney Company