Alltagsmagazin.de

News und Tipps aus allen Lebensbereichen

Der 13. Mai 2022 ist ein Freitag: Glückstag oder Pechtag?

A woman outstretched hand and showing stop hand sign

Um Freitage, die auf einen 13. fallen, ranken sich zahlreiche Mythen und Vorurteile. Wo kommen sie her und sind sie berechtigt? Wir klären auf.

Ist für Sie Freitag, der 13. ein Glückstag oder ein Pechtag? Zählen Sie sich zu den Menschen mit einer Paraskavedekatriaphobie, die sich an einem solchen Tag nicht aus dem Haus trauen? Oder halten Sie es eher mit dem Glauben, dass dieser Tag ein Glücksbringer ist? Die Meinungen sind sehr geteilt. Interessanterweise erhöhen sich nämlich auch die Umsätze in den Lottoannahmestellen, wenn ein Freitag auf den 13. fällt. Eine unserer Redakteurinnen hat viele Jahre eine Annahmestelle betrieben und die Statistik zeigte, dass an solchen Tagen bis zu 30 Prozent mehr Lottoscheine und Rubbellose verkauft wurden als an „normalen Freitagen“ mit vergleichbarer Summe im Jackpot.

Woher stammen die Mythen rund um Freitag, den 13.?

Es gibt viele Versuche, die Herkunft des Aberglaubens zu erklären. Eine abschließende Bewertung liegt bisher nicht vor. Viele Menschen verweisen auf das Abendmahl Jesu. Daran nahmen Jesus und 11 Jünger teil, also insgesamt 12 Personen. Als 13. Teilnehmer kam Judas Iskariot hinzu, der als der Verräter von Jesus in die Evangelien einging. Andere Quellen benennen den „schwarzen Freitag“ als Ursprung. Dabei handelte es sich um einen Crash beim Aktienindex des Statistischen Reichsamts am 13. Mai 1927, der ebenfalls auf einen Freitag fiel. Auch andere historische Ereignisse scheinen Freitage, die auf den 13. eines Monats fallen, als Pechtage zu bestätigen. König Philipp IV. ließ am Freitag, dem 13. Oktober 1307 die offiziellen Anweisungen zur Verhaftung der Tempelritter verschicken.

Was sagt die Geschichte zum Freitag, dem 13.?

Die „Costa Concordia“ lief am Freitag, 13. Januar 2012, auf Grund. Das Unglück forderte 32 Menschenleben. Am Freitag, 13. März 2020, starteten die flächendeckenden Schulschließungen im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Am Freitag, 13. Mai 2005, gab es 700 Todesopfer bei der Bekämpfung einer friedlichen Demonstration in Usbekistan. Im Jahr 2004 richtete am Freitag, 13. August, der Hurrikan „Charley“ im US-Bundesstaat Florida massive Verwüstungen an. Die Terroranschläge in Paris, von denen auch das „Bataclan“-Theater betroffen war, fanden am Freitag, 13. November 2015 statt.

Statistiken bestätigen Freitag, den 13., nicht als Unglückstag

Im Jahr 2009 fiel der 13. des Monats im Februar, März und November auf einen Freitag. Eine Auswertung des Automobilclubs ADAC ergab, dass die gemeldeten Unfallzahlen mit Personenschäden an diesen drei Tagen mit einem Schnitt von 894 Fällen deutlich unter dem Durchschnittswert der anderen Freitage dieses Jahres lagen (975 Fälle). Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch die Statistiker mehrerer Versicherungen. Dazu gehören beispielsweise die Gothaer Versicherung sowie die Zurich Insurance Group.

Quelle: ARD, WDR, ADAC, Gothaer