Demnächst Fiat bei Amazon bestellen

Der Autohersteller Fiat Chrysler will weg vom klassischen Autohaus und neue Vertriebswege einschlagen. Künftig sollen die Fahrzeuge unter anderem über den Internetriesen Amazon angeboten werden. Massive Rabatte verspricht der Autokonzern seinen Kunden, wenn sie ihre Fahrzeuge künftig per Mausklick bestellen. Bis zu einem Drittel könnten die Preise für einen neuen Fiat dann niedriger ausfallen, so der italienische Autobauer.

Kein Fiat über Amazon in Deutschland

Allerdings gilt das Angebot vorerst noch nicht in Deutschland. Lediglich in Italien will man die eigenen Fahrzeuge per Mausklick vertreiben. Zudem sollen vorerst nur drei Modelle über Amazon vertrieben werden, bei denen es sich um die klassischen Kleinwagen des Herstellers handelt, nämlich den Fiat 500, den Fiat 500L und den Fiat Panda.

Neue Wege beim Autovertrieb

Gianluca Italia ist der für Italien zuständige Fiat-Manager. Er erklärte, man müsse den Kunden neue, effizientere und transparentere Wege aufzeigen, um ein neues Fahrzeug zu kaufen. Allerdings funktioniert der Kauf dann doch nicht komplett über Amazon.

Zwar können die Kunden den Kauf dort bestätigen, werden aber anschließend von Amazon aufgefordert, sich für einen Händler vor Ort zu entscheiden, über den der Kauf dann endgültig abgewickelt wird. Der Wagen könne dann rund zwei Wochen nach dem Kauf beim ausgewählten Händler vor Ort abgeholt werden. Ganz ohne Händler klappt es mit dem Autokauf dann eben doch nicht.

Quelle: rts